Die ERP-Software gFM-Business für Mac, Windows und Apple iPad wurde auf Version 3.7 aktualisiert und enthält einige neue Funktionen. Die Software basiert auf der FileMaker-Plattform und kann sowohl auf dem Einzelplatz als auch im Netzwerk mit mehreren Benutzern eingesetzt werden. gFM-Business unterstützt die Ausführung der ERP-Software auch in gemischten Netzwerken. Aufgrund der FileMaker-Basis können alle Drucklayouts in allen Versionen mit der Datenbanksoftware FileMaker Pro nach individuellen Anforderungen angepaßt werden. gFM-Business ist auch als Customizing- und offene Lizenz erhältlich, um die gesamte Software an eigene Betriebsabläufe anpassen und erweitern zu können.

Optimierte Benutzeroberfläche auf dem Apple iPad

In der neuen Version wurden alle Masken und Listenansichten für das iPad erneuert und auflösungsunabhängig entwickelt, um auch auf dem iPad Pro ein optimales Anzeigeergebnis zu gewährleisten. Die Kundenverwaltung wurde im Adressbereich um die Routenplanung erweitert, im Bereich [Ereignisse] werden nun auch einem Kontakt zugeordnete Projekte und Chargen angezeigt.


Dokumente und Visitenkarten von Kontakten können nun mit der integrierten Kamera des iPad eingelesen werden. Mit der Funktion [Datei archivieren] können einem Kontakt auch bereits auf dem iPad bestehende Dokumente und Bilder zugewiesen werden. Dateien des iPad können nun auch an Aktionen angehängt werden.

Die Faktura enthält ab sofort auch auf dem iPad in allen Belegarten Info-Popover für verbundene Artikelpositionen. Belegpositionen können außerdem markiert und mehrere Positionen gleichzeitig entfernt werden. Das Fenster zum Hinzufügen beliebig vieler Belegpositionen in einem Arbeitsschritt steht nun in allen Belegarten auch auf dem iPad zur Verfügung. Im Kassenbuch können Eingangsbelege auf Papier ab sofort mit der integrierten Kamera des iPad erfasst werden.

In der Artikelverwaltung steht nun direkt vor dem Feld [EAN-Code] eine Schaltfläche zum Scannen eines EAN-Barcodes mit der integrierten Kamera des iPad zur Verfügung. Vor der Artikel-ID befindet sich ebenfalls eine Schaltfläche zum Suchen eines Artikels per Scan. Nach Antippen der Schaltfläche kann der EAN-Code oder Barcode des Artikels mit der Kamera gescannt werden, der daraufhin automatisch in der Artikelverwaltung aufgerufen wird.

In der iPad-Version wurde systemweit das Drucksystem optimiert. Bei allen Druckausgaben wird ab sofort ein PDF-Dokument erstellt und nach der Ausgabe automatisch geöffnet. Wird im Druckdialog die Option [Per E-Mail senden] ausgewählt, wird das Dokument automatisch in eine neue E-Mail eingefügt.

Unterstützung von ImageCapture auf macOS-Computern

Zum Scannen von Dokumenten, Visitenkarten und Belegen wurden in allen bisherigen Versionen der gFM-Business ERP-Software TWAIN-kompatible Scanner unterstützt (Light und Professional). Seit die Apple-Betriebssysteme und FileMaker auf 64-Bit umgestellt wurden, gibt es allerdings immer weniger Scanner, die über einen 64-Bit-TWAIN-Treiber verfügen. Deshalb unterstützt gFM-Business 3.7 ab sofort ImageCapture, also die Scannerverwaltung, die direkt in macOS integriert ist.

Unterstützung von Prozessen zur DSGVO Art. 15

gFM-Business unterstützt Sie optimal, um die Datenschutzgrundverordnung DSGVO einzuhalten, die ab dem 25. Mai 2018 offiziell in Kraft tritt. Mit dem enthaltenen Ereignisprotokoll enthält gFM-Business bereits seit der ersten Version eine Protokollierung aller Datenänderungen innerhalb der Software, die jeweils unter den Punkten [Ereignisse] oder [Ereignisprotokoll] aufgerufen werden kann.

Mehrwertsteuer als Kleinunternehmer nach UStG § 19

Für die Nutzung des gFM-Business Rechnungsprogramms als Kleinunternehmer steht in den Einstellungen unter [Vorgaben > Faktura] ab sofort die Option [Mehrwertsteuerbefreit] zur Verfügung. Bei aktivierter Option werden die Artikelpositionen aller Ausgangsbelege ohne Mehrwertsteuer erfasst und angezeigt. Alle Ausgangsbelege enthalten dann keinen Hinweis mehr auf die Mehrwertsteuer. Für die Fusszeile von Belegen steht der neue Eintrag „Gemäß § 19 UStG enthält der Rechnungsbetrag keine Umsatzsteuer“ zur Verfügung.

Grace Period für gFM-Business 4.0 ab 1. Mai 2018

Ab dem 1. Mai 2018 beginnt die Grace Period für gFM-Business 4.0. Alle Kunden, die gFM-Business 3.x ab dem 1. Mai 2018 erwerben, erhalten automatisch ein kostenloses Upgrade auf gFM-Business 4.0 sowie alle Updates von gFM-Business 4.x kostenlos.

Download ab sofort für Mac, Windows und Apple iPad

Die ERP-Software gFM-Business steht ab sofort in allen aktualisierten Version 3.7 zum Download zur Verfügung. Die Freeware-Version gFM-Business free erlaubt die Speicherung von bis zu 100 Datensätzen pro Modul. Die Software kann während des Betriebs zum Preis von 149,00 Euro zzgl. 19% MwSt. zu gFM-Business Basic ohne Datensatzlimit freigeschaltet werden. FileMaker Pro ist für die Ausführung von gFM-Business free und Basic nicht erforderlich, wird jedoch für die freie Anpassung von Drucklayouts benötigt.

gFM-Business Light und Professional bieten alle Funktionen wie CRM + Kontaktmanagement, Artikelverwaltung und Warenwirtschaft, Faktura, Kassenbuch, SEPA, DATEV, Inventar, Fahrtenbücher, Statistik und vieles mehr. Die Einzelplatzversion gFM-Business Light verfügt mit Ausnahme des Gruppenkalenders über den identischen Funktionsumfang von gFM-Business Professional. Die Unternehmenssoftware richtet sich damit an kleine Unternehmen und Freiberufler und ist zum Preis von 299,00 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer erhältlich. FileMaker Pro ist für die Ausführung von gFM-Business free und Basic nicht erforderlich, wird jedoch für die freie Anpassung von Drucklayouts benötigt.

Das auf der FileMaker-plattform basierende ERP-System gFM-Business Professional ist als Einzel- und Mehrplatz-Version für die Nutzung mit mehreren Benutzern im Netzwerk erhältlich. Auf jedem macOS- oder Windows-Arbeitsplatz ist pro Arbeitsplatz bzw. gleichzeitige Verbindung eine Lizenz von FileMaker Pro erforderlich. Auf dem Apple iPad kann gFM-Business mit dem kostenlos erhältlichen App ‚FileMaker Go‘ ausgeführt werden. Die Einzelplatzversion von gFM-Business Professional ist zum Preis von 399 Euro zzgl. 19% MwSt. erhältlich, die Mehrplatzversion zu Preisen ab 799 Euro. Alle Preise zzgl. 19% Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Lizenzen von FileMaker und des MBS FileMaker Plugins.

Mehr Informationen unter:

https://gofilemaker.de/…

Über goFileMaker.de – MSITS

Fachportal zur Entwicklung von Business-Apps für Mac OS X, Windows und iOS. Entwicklung und Vertrieb von Business-Datenbanken auf Basis der FileMaker-Plattform. gFM-Business Rechnungsprogramm mit CRM, Faktura und Warenwirtschaft. Kostenlose Freeware-Warenwirtschaft gFM-Business free. Erfahrung mit FileMaker-Datenbanken seit 1994, Gewinner eines FMM Award 2011, verliehen durch das FileMaker Magazin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

goFileMaker.de – MSITS
Gotenstrasse 60
26121 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 18020-781
Telefax: +49 (441) 55979-795
https://gofilemaker.de

Ansprechpartner:
Markus Schall
goFileMaker Markus Schall
E-Mail: info@gofilemaker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.