Sonderhoff Services ist der Produktionspartner der Kunststoff verarbeitenden Industrie für das Dichten, Kleben und Vergießen von Bauteilen aus den unterschiedlichsten Branchen. Das Unternehmen stellt auf der neuen Zuliefermesse KUTENO Kunststofftechnik Nord vom 5. bis 7. Juni in Rheda-Wiedenbrück sein gesamtes Lohnfertigungsspektrum vor (Stand F6 / Halle 2). Das Profil der Messe, die gesamte Wertschöpfungskette der kunststoffverarbeitenden Industrie überregional abzubilden, passt sehr gut zu dem Lohnfertiger aus Köln. Es ist das geeignete Umfeld, neue Kontakte zu schließen. Laut Messeveranstalter stehen nicht Image oder Größe im Vordergrund, sondern Produkte und Dienstleistungen.

Sonderhoff Services ist Teil der Sonderhoff Unternehmensgruppe und gehört seit Juli letzten Jahres zu der Henkel AG & Co. KGaA. Damit profitieren die Kunden mit ihrer Entscheidung für die Lohnfertigung bei Sonderhoff Services nicht nur von dem gesamten Know-How und der langjährigen Erfahrung der Spezialisten des neuen Unternehmensverbunds, sondern auch von dem umfangreichen Produktprogramm. Sonderhoff ist Hersteller von 2-Komponenten Materialsystemen sowie Dosieranlagen für deren vollautomatischen Auftrag.

Sonderhoff Services übernimmt für die Zulieferindustrie das Dichtungs- und Formschäumen, Verkleben und Vergießen von Bauteilen auf den Dosieranlagen von Sonderhoff Engineering. Die dabei eingesetzte Formed In-Place (FIP) Dichtungstechnologie ist in der Industrie bereits in vielen Branchen Produktionsstandard. Über 1000 Materialsysteme von Sonderhoff Chemicals auf Basis von PUR, Silikon und PVC stehen für die vollautomatische Bauteilapplikation zur Verfügung. Bei Sonderhoff Services sind die Materialsysteme und Dosieranlagen optimal aufeinander abgestimmt. Daraus ergeben sich Synergieeffekte, die es Sonderhoff Services ermöglichen, unterschiedliche Bauteilanforderungen im besonderen Maße zu erfüllen. Schon allein die lange Referenzliste namhafter Industriekunden von Sonderhoff Services steht für die Qualität und das Vertrauen der Kunden in die Leistungen des Lohnfertigers.


Von der Bauteilentwicklung bis zur Großserienproduktion

Der Lohnfertiger aus Köln ist nicht nur eine verlängerte Werkbank für seine Kunden, wenn Kapazitätsengpässe bestehen. Vielmehr versteht sich Sonderhoff Services als Produktionspartner der Kunststoff verarbeitenden Industrie für individuelle, bauteilspezifische Lösungen aus einer Hand. Die Kunden nutzen das Know-how der Sonderhoff Experten oft schon in der Konstruktionsphase der Bauteile. Vorteile sind, dass der Dichtungssitz FIP-gerecht angelegt wird und der konstruktive Schutz der Dichtung vor Außeneinwirkungen schon in dieser frühen Phase bestmöglich berücksichtigt wird. Dabei spielt zum Beispiel die Wahl eines idealen Höhen-Breitenverhältnis der Dichtung, eine optimale Nutgeometrie des Bauteils und ein dazu passendes Material eine große Rolle. „Schon das Bauteilmuster, der Prototyp, sollte die Anforderungen an das zukünftige Serienteil erfüllen“, sagt Georg Kondziella, Werksleiter bei Sonderhoff Services. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden deckt den kompletten Weg von der Bauteilkonstruktion bis zur Serienfertigung im Produktionsmaßstab und einer effektiven Qualitätskontrolle ab. Sie beinhaltet die Bemusterung von Prototypen und Nullserien, die Ist-Analyse der Bauteilanforderungen sowie die anwendungstechnische Beratung, und sie hat schließlich die optimale Bauteillösung zum Ergebnis.

Lohnfertigen für ein breites Anwendungsspektrum

Sonderhoff Services fertigt auf einer Produktionsfläche von ca. 1.500 qm mit modernsten Dosier- und Mischanlagen von Sonderhoff Engineering. Die Teile kommen hauptsächlich aus der Automobil-, Leuchten-, Elektronik-, Klimatechnik-, Filter- und Haushaltsgeräteindustrie.

Auf den Anlagen werden unterschiedliche Bauteilgrößen von Klein- bis Großserien mit Material appliziert. Dafür stehen Mischköpfe zur Materialdosierung von 2 bis 100 g/s für größere Bauteile wie z. B. Schaltschranktüren und von 0,05 bis 2 g/s für Kleinstteile zur Verfügung. Es werden Polyurethan oder Silikon basierte Dichtungsschäume von 2D-Nutanwendungen bis hochthixotrope 3D-Anwendungen verarbeitet, als auch Verguss- und Klebstoffsysteme auf PUR-Basis. Alle Lohnfertigungsprozesse werden mit einem zertifizierten Qualitätsmanagement auftragsbezogen und lückenlos dokumentiert und in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) fortlaufend optimiert. Damit überlässt Sonderhoff Services nichts dem Zufall. Vielmehr nehmen die Lohnfertiger durch ihr umfassendes Leistungsspektrum, von den Maschinen über das Material bis zur sicheren Prozessautomation, dem Kunden ein stückweit seiner Verantwortung für die Bauteilqualität ab.

Über die Sonderhoff Holding GmbH

Die weltweit operierende Sonderhoff Unternehmensgruppe, seit Anfang Juli 2017 Teil der Henkel AG & Co. KGaA, ist auf kundenindividuelle Dichtungs-, Klebe- und Vergusslösungen mit der FIP(F)G-Technologie spezialisiert. Wir sind Hersteller von Schaumdichtungs-, Klebe- und Vergusssystemen auf Basis von Polyurethan, Silikon oder PVC sowie von Misch- und Dosieranlagen für den automatisierten Materialauftrag auf industrielle Bauteile. Zudem bieten wir den OEMs und Zulieferern individuelle Automatisierungskonzepte und anwendungstechnische Beratung an. An unterschiedlichen Lohnfertigungsstandorten übernehmen wir für die Kunden das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen ihrer Bauteile auf unseren Anlagen. Es reicht von der Bemusterung von Prototypen über Kleinserien bis hin zur Serienfertigung im Produktionsmaßstab. Die Kunden erhalten von Sonderhoff alles aus einer Hand. Dabei greifen wir auf mehr als 1.000 selbstentwickelte Rezepturen, mehrfach patentiertes Wissen und viele Jahre Erfahrung zurück.

Copyright © Sonderhoff Holding GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sonderhoff Holding GmbH
Richard-Byrd-Straße 24
50829 Köln
Telefon: +49 (221) 95685-0
Telefax: +49 (221) 95685-599
http://www.sonderhoff.de

Ansprechpartner:
Florian Kampf
Teamleiter Marketing
Telefon: +49 (221) 95685285
Fax: +49 (221) 95685599
E-Mail: F.Kampf@sonderhoff.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.