Steck- und Sperrbolzen gehören wohl zu den universellsten und am häufigsten genutzten Normelementen überhaupt. Sie finden sich quer durch alle technischen Anwendungen.

Aber, Steckbolzen ist nicht gleich Steckbolzen: die Gattungsbezeichnung steht heute für einen enormen Variantenreichtum, der sich selbstverständlich auch im Ganter-Portfolio abbildet. Über 10 verschiedene Normen unterscheiden sich bezüglich Material und Festigkeit, in der Knopfform und schließlich in der Art der axialen Sicherung.

Nun fügt der weltweit führende Anbieter von Normelementen zwei weitere Normen hinzu:


Zum einen den Steckbolzen GN 124.2 mit ein- oder zweiseitiger Kugelraste, der mit einem neuen, ergonomisch und modern gestalteten Knopf aus Polyamid seinen Vorgänger GN 124 ablöst.

Zum anderen den Steckbolzen GN 124.1, der eine neue Funktionalität beinhaltet und komplett auf die mechanische Axialsicherung verzichtet. Ein starker Neodym-Magnet ist in die Knopfunterseite integriert und hält so den eingesteckten Bolzen in Position. Damit bleibt dieser absolut glatt, steht nur minimal über und kann wie die Variante mit Kugelraste auch ohne Betätigen einer Entriegelung wieder aus der Bohrung entnommen werden. Der große Vorteil der magnetischen Variante besteht darin, dass diese eine weitaus höhere Haltekraft als die Kugelrastvarianten bietet und axial ohne Spiel in der Bohrung sitzt. Die Werkstoffe des Steckbolzens sind so gewählt, dass der magnetische Fluss nicht behindert wird und sich die Haltekraft voll entfalten kann. Statt eines spürbaren Rastens meldet der magnetische Bolzen seine richtige Position akustisch, wenn er am Bohrungsrand plan anschlägt.

Wie alle Steckbolzen von Ganter verfügen auch die neuen GN 124.1 und GN 124.2 über Bohrungen am Knopfrand, die das charakteristische Design ausmachen. Zusätzlich erlauben diese das Anbringen von Halteseilen oder Kugelketten die den Steckbolzen vor Verlust schützen. Letztere sind bei Ganter unter GN 111 erhältlich.

Last but not least – natürlich sind die modular aufgebauten Steckbolzen GN 124.1 auch nach kundenspezifischer Vorgabe hinsichtlich Durchmesser und Längen individualisiert lieferbar.

Mehr darüber im Internet unter www.ganter-griff.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Otto Ganter GmbH & Co. KG
Triberger Str. 3
78120 Furtwangen
Telefon: +49 (7723) 6507-0
Telefax: +49 (7723) 4659
http://www.ganter-griff.de

Ansprechpartner:
Patricia Dotter
Marketing
Telefon: +49 (7723) 6507-126
E-Mail: patricia.dotter@ganter-griff.de
Axel Weber
Leitung Marketing
Telefon: +49 (7723) 6507-226
Fax: +49 (7723) 6507-9226
E-Mail: axel.weber@ganter-griff.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.