• Software AG baut mit der Übernahme von TrendMiner ihre führende Position im Wachstumsmarkt IoT aus
  • TrendMiner erweitert Cumulocity IoT Portfolio um KI-basierte visuelle Analysefunktion historischer Prozess- und Fertigungdaten
  • Mit TrendMiner können Mitarbeiter der Fachabteilungen eigenständig die Performance von Fertigungsprozessen analysieren, überwachen und vorhersagen

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die Übernahme des Wachstumsunternehmens TrendMiner NV bekanntgegeben. Das 2008 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hasselt, Belgien, ist auf die visuelle Datenanalyse in der Fertigungs- und Prozessindustrie spezialisiert und ergänzt das Produktportfolio der Software AG zukünftig im Bereich Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0. TrendMiner ist eine intuitiv bedienbare, web-basierte Analyseplattform für die flexible Visualisierung von industriellen Prozessen und Messdaten. Es ermöglicht Unternehmen, schnell und einfach Muster und Trends in ihren Prozessdaten aufzuspüren, Produktionsunregelmäßigkeiten unmittelbar zu erkennen und notwendige Prozessanpassungen frühzeitig vorzunehmen – ohne die Hilfe von IT-Spezalisten oder Datenwissenschaftlern. Die TrendMiner Plug-and-Play-Software erzeugt umgehend nach Inbetriebnahme messbare Mehrwerte.

Nach der Akquisition des auf Künstliche Intelligenz (KI) spezialisieren Unternehmens Zementis im Jahr 2016 und Cumulocity IoT im Jahr 2017 baut die Software AG mit der Übernahme von TrendMiner ihre führende Position im Wachstumsmarkt IoT aus. Zur Auswertung wendet das Unternehmen Analysemethoden (Advanced Analytics) wie Diagnostic, Visual und Predictive Analytics auf Basis aller verfügbaren IoT-Zeitreihendaten an und bereitet die Ergebnisse in einem benutzerfreundlichen Format auf.


 „Mit TrendMiner vervollständigt die Software AG ihr Cumulocity IoT-Portfolio in einem strategisch entscheidenden Moment“, sagt Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG, „denn wir sind mitten in einer dynamischen Marktentwicklungsphase für IoT-Anwendungen. Gemeinsam mit TrendMiner können wir unsere führende Streaming-Technologie und visuelle Zeitreihen-Analyse gemeinsam anbieten – eine einzigartige Kombination im Markt.“

„Bert Baeck, Vorstandsvorsitzender und Mitgründer von TrendMiner, ergänzt: „Wir teilen die Vision der Software AG, Unternehmen in die Lage zu versetzen, aus der vernetzten Welt größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Wir sind der Meinung, dass sich im Zeitalter des Internets der Dinge jede Branche, und ganz besonders die Fertigungs- und Prozessbranche, signifikant verändern wird. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, in Zukunft die Ressourcen und das bewährte IoT-Portfolio der  Software AG nutzen zu können.“

Besondere Expertise hat TrendMiner in der Entwicklung und dem Consulting von Mustererkennungs- und Analysefunktionen für die Öl- und Gas-, Life-Sciences- und Fertigungsindustrie. Zu den internationalen Kunden des Unternehmens gehören zahlreiche Weltmarktführer wie Total, BASF, Evonik, Covestro und Pfizer. Aktuell zählen bereits 50 Prozent der 50 führenden Unternehmen der  Chemiebranche zu den Kunden von TrendMiner.

Neben dem Hauptsitz von TrendMiner in Belgien ist das Unternehmen mit Vertriebsstandorten in den Niederlanden, Deutschland und den USA vertreten. Das Unternehmen wurde 2008 als Spin-off der K.U. Leuven Universität in Belgien gegründet.

Über TrendMiner

TrendMiner ist eine intuitiv bedienbare, web-basierte Analyseplattform für die flexible Visualisierung von industriellen Prozessen und Messdaten. Es ermöglicht Unternehmen, schnell und einfach Muster und Trends in ihren Prozessdaten aufzuspüren, Produktionsunregelmäßigkeiten unmittelbar zu erkennen und notwendige Prozessanpassungen frühzeitig vorzunehmen – ohne die Hilfe von IT-Spezalisten oder Datenwissenschaftlern. Die TrendMiner Plug-and-Play-Software erzeugt umgehend nach Inbetriebnahme messbare Mehrwerte. Die TrendMiner-Software kann die Effizienz und Qualität verbessern, den Abfall- und Energieverbrauch reduzieren und die Produktionsleistung über alle Bereiche hinweg optimieren. TrendMiner wurde 2008 gegründet und ist ein Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Hasselt, Belgien, und Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland, Spanien und den USA.

Weitere Informationen: www.trendminer.com

Über die Software AG

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) unterstützt die digitale Transformation von Unternehmen. Mit der Digital Business Platform der Software AG können Unternehmen besser mit Kunden interagieren, ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und neue Marktpotenziale erschließen. Im Bereich Internet der Dinge (IoT) bietet die Software AG ihren Kunden führende Lösungen zur Integration, Vernetzung und zum Management von IoT-Komponenten sowie zur Analyse von Daten und zur Vorhersage von zukünftigen Ereignissen auf Basis künstlicher Intelligenz. Die Digital Business Platform basiert auf Technologieführerschaft und jahrzehntelanger Expertise bei Softwareentwicklung und IT. Die Software AG beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2016 einen Umsatz von 872 Millionen Euro.

Weitere Informationen: www.softwareag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software AG
Uhlandstraße 12
64297 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 92-0
Telefax: +49 (6151) 92-1191
http://www.softwareag.com

Ansprechpartner:
Byung-Hun Park
Senior Manager Financial Communications
Telefon: +49 (6151) 92-2070
Fax: +49 (6151) 9234-2070
E-Mail: byung-hun.park@softwareag.com
Dominik Nagel
Senior Manager Corporate Communications
Telefon: +49 (6151) 92-1976
Fax: +49 (6151) 9234-1502
E-Mail: dominik.nagel@softwareag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.