2017 hat Schüco für seine Kunststoff-Fenster neue Absturzsicherungen als Glas- und als Stangenvariante vorgestellt. Jetzt steht in der Kombination beider Lösungen eine weitere attraktive Elementvariante zur Verfügung, die ebenfalls als komplette Einheit mit Schüco Kunststoff-Fenstern geprüft ist. Die kombinierte Absturzsicherung mit Stange und Glas wird ebenso wie die beiden anderen Varianten direkt am Fensterprofil montiert. Zusätzlich sind alle Absturzsicherungssysteme auch in Kombination mit Rollläden einsetzbar.

Schüco Absturzsicherungen für Kunststoff-Systeme sind für Neubauten und Modernisierungen geeignet. Sie finden ihren Einsatz an bodentiefen Fensterelementen, die für lichtdurchflutete und helle Räume sorgen. Ob im Wohnbau oder insbesondere auch im öffentlichen Bereich, z. B. an Schulen oder Kindertagesstätten, die drei attraktiven Elementvarianten bieten vielfältige Designmöglichkeiten. Auch die eingesetzten Aluminium-Profile bieten fast grenzenlose Gestaltungsfreiheit, denn diese können je nach Anforderungen in sämtlichen RAL- und ELOXAL-Farben sowie Nasslackbeschichtungen an die individuelle Fensterfarbe angepasst werden. So bilden  Absturzsicherung und Fenster eine perfekte Einheit.  

Alle drei Absturzsicherungen sind mit den bewährten Kunststoff-Fenstersystemen Schüco LivIng, Schüco Alu Inside, Schüco Corona SI 82 und Schüco Corona CT 70 kompatibel. Je nach System stehen mit der Falzleiste, dem Profil- und dem Klebedübel verschiedene verdeckt liegende Befestigungsvarianten zur Verfügung. Die gesetzlichen Sicherheitsvorgaben sind alle erfüllt – mit Prüfnachweisen und Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfungszeugnissen (AbP), u. a. gemäß DIN 18008-4 sowie der ETB-Richtlinie. Und da Absturzsicherung und Fensterelement als vorgefertigte Systemkomponenten bereits in der Werkstatt miteinander verbunden werden können, lässt sich die Montagezeit auf der Baustelle deutlich reduzieren.


www.schueco.de/absturzsicherung

Über die SCHÜCO International KG

Schüco – Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden
Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden. Mit weltweit über 4.900 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen daran, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage. 12.000 Verarbeiter, Planer, Architekten und Investoren arbeiten weltweit mit Schüco zusammen. Das Unternehmen ist in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2017 einen Jahresumsatz von 1,575 Milliarden Euro erwirtschaftet. Weitere Informationen unter www.schueco.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHÜCO International KG
Karolinenstraße 1-15
33609 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 78-30
Telefax: +49 (521) 7834-51
http://www.schueco.de

Ansprechpartner:
Ulrike Krüger
Referentin Public Relations
Telefon: +49 (521) 783-803
Fax: +49 (521) 783-950803
E-Mail: PR@schueco.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.