thyssenkrupp Materials Services treibt die Digitalisierung des Werkstoffhandels weiter voran: Mit "easy supply" haben die Materialspezialisten des thyssenkrupp Konzerns eine innovative App entwickelt, die einzigartig im Werkstoffhandel ist. Sie ermöglicht Kunden den einfachen und schnellen Einkauf von Werkstoffen.

In nur wenigen Klicks zum Material

Die Funktionsweise ist einfach: Durch Scannen eines QR-Codes erkennt die App das Material, die Mengen lassen sich individuell innerhalb der Applikation angeben und abschicken. Auf diesem Weg kann der Kunde Anfragen und Bestellungen mobil und mit wenigen Handgriffen auslösen.


"Unsere Kunden haben sich von uns eine mobile Lösung gewünscht", so Andreas Kellermann, Niederlassungsleiter von thyssenkrupp Schulte in München. "Mit easy supply haben wir einen weiteren Meilenstein für smarte Interaktion mit unseren Kunden geschaffen, die deren Arbeitsalltag komfortabler macht. So können sie sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren."

Für die Entwicklung hat Materials Services auf inhouse Expertise gesetzt: Die App wurde von eigenen Entwicklern und unter der Leitung des internen Digital Transformation Offices gebaut. Anschließend wurde sie in der Münchner Niederlassung von thyssenkrupp Schulte, einem Unternehmen von Materials Services, umfangreichen Tests unterzogen. München ist die Heimat der Digital Garage: dort bringt ein Expertenteam die digitalen Entwicklungen des Unternehmens zur Marktreife. Diese Testphase hat die App erfolgreich bestanden und wird nun auf die weiteren Standorte des deutschen Werkstoffhändlers ausgerollt.

Kanalübergreifender Zugang

Bei der digitalen Transformation verfolgt thyssenkrupp Materials Services einen holistischen Ansatz entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Darüber hinaus bietet der Geschäftsbereich durch die Omnichannel-Struktur seinen Kunden übergreifenden und individuellen Zugang zu seinem Sortiment. Entscheidend dafür ist die Bereitstellung aller Kanäle. Mit der App ergänzt Materials Services sein bestehendes Angebot von Kundenportalen, EDI-Schnittstellen, Online-Shops sowie persönlichem Kontakt.

thyssenkrupp Materials Services ist vom 09. bis 11. Oktober auf der ALUMINIUM 2018 in Düsseldorf. Wir freuen uns über Ihren Besuch an Stand 13J15.

Über die thyssenkrupp Materials Services GmbH

thyssenkrupp Materials Services ist mit rund 480 Standorten in mehr als 40 Ländern der größte Werkstoff-Händler & -Dienstleister in der westlichen Welt. Das vielseitige Leistungsspektrum der Werkstoffexperten ermöglicht es den Kunden, sich noch stärker auf die individuellen Kerngeschäfte zu konzentrieren. Der Fokus von Materials Services erstreckt sich über zwei strategische Handlungsfelder: Den globalen Werkstoffhandel als one-stopshop-von Stahl und Edelstahl, Rohren und NE-Metallen über Sonderwerkstoffe bis hin zu Kunst- und Rohstoffen – sowie das kundenindividuelle Dienstleistungsgeschäft in den Bereichen Materials Management und Supply Chain Management. Über eine umfassende Omnichannel-Architektur haben die 250.000 Kunden weltweit kanalübergreifenden Zugriff auf mehr als 150.000 Produkte und Services rund um die Uhr. Eine hoch performante Logistik sorgt dafür, dass sich alle gewünschten Leistungen, ob "just-in-time" oder "just-insequence", reibungslos in den Fertigungsprozess der Kunden eingliedern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Materials Services GmbH
thyssenkrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844-0
http://www.thyssenkrupp-materials-services.com/de

Ansprechpartner:
Lars Bank
Head of External & Internal Communications
Telefon: +49 (201) 844-534416
E-Mail: lars.bank@thyssenkrupp.com
Johanna Flöter
External and Internal Communications
Telefon: +49 (201) 844-553266
E-Mail: johanna.floeter@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.