Für Personen, die mit der Beschaffung, Einsatzplanung und Konzeption von Fahrzeugen im Rettungsdienst und bei der Feuerwehr betraut sind, stellen neueste technische Fahrzeugentwicklungen ebenso wie rechtliche Vorgaben einen wesentlichen Faktor für ihre tägliche Arbeit dar. Egal ob Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder Polizei: das Ziel ist die Deckung des individuellen Bedarfs, unter Berücksichtigung geltender Vorschriften.

In der Tagung „Rettungsdienst – Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen und –Material“ am 07.11.2018 in Essen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Überblick über aktuelle Herausforderungen zu verschaffen, die an die Fahrzeuge durch Gewichts- und Platzprobleme gestellt werden. Die Vorstellung der praktischen Anwendbarkeit verschiedener Lösungen soll den Übertrag in die betriebliche Praxis erleichtern.

Am 08.-09.11.2018 zeigt die HDT-Tagung „Feuerwehr – Beschaffung von Einsatzfahrzeugen und -Geräten“ Neues aus dem Bereich Normung von Einsatzfahrzeugen und deren Ausrüstung, Fahrzeugaus- und -umbauten, Pumpen, Druckzumischanlagen und Logistikfahrzeuge. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit zu einem regen Erfahrungsaustausch mit Kollegen, Referenten und Ausstellern.


Es werden Themen wie aktuelle technische Erfahrungen aus dem Betrieb, Sicherheit im Patientenraum und RFID als Basis für die Überwachung von Pflege(zyklen) der Schutzkleidung sowie Änderungen an den Löschfahrzeugen behandelt.

Details zur Veranstaltungen erhalten Sie beim Haus der Technik, im Internet unter

https://www.hdt.de/H050-11-730-8

https://www.hdt.de/H050-11-731-8

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Haus der Technik e.V.
Telefon: +49 (201) 1803-251
Fax: +49 (201) 1803-269
E-Mail: k.brommann@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.