Die „City of London“ will künftig in allen öffentlichen Projekten nur noch mit Hauraton zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis von Hauratons Leistungen für den neuen Londoner Aldgate Square. In jahrelanger Arbeit ist hier an einer zuvor unattraktiven und verkehrsreichen Ecke der britischen Metropole eine urbane Oase entstanden. Der neue Aldgate Square wurde bereits ausgezeichnet, aktuell unter anderem mit dem 2018 National Urban Design Award. Sprudelndes Wasser, zahlreiche Bänke, großzügige Grün- und Freiflächen beleben den Ort und schaffen Platz für Menschen und Begegnungen. Ein Springbrunnen auf dem öffentlichen Platz dient zugleich als Entwässerungssystem. Hauraton hat für den Aldgate Square zahlreiche Sonderlösungen realisiert und die besonders hohen Anforderungen des Kunden an Material, Design, Technik und Hydraulik mit Bravour erfüllt.

Sicher durch alle Etappen gesteuert

„Für uns war es ein großes Glück, Hauraton in diesem Projekt frühzeitig an Bord zu haben und mit seiner Kompetenz durch verschiedene Prozesse begleitet zu werden“, betont Bauleiter Ben Manku vom Ministerium für Raumplanung. „Unternehmen, die vom Konzept bis zur Produktion unseren extrem hohen Standards genügen, sind selten geworden. Hauraton hat nicht nur unsere Ansprüche erfüllt, sondern war immer auch in der Lage, im Sinne eines erfolgreichen Projekts ‚quer zu denken.“ Insbesondere beim Design, in dem Hauraton optische Ansprüche an die Produkte mit den praktischen Einbaumöglichkeiten vor Ort verklammern musste, habe das Unternehmen nahezu Unmögliches möglich gemacht, so Manku weiter. Die Projektlösung mit allen nur denkbaren Sonderentwicklungen in vielfältigen Varianten hat den Kunden so sehr überzeugt, dass im ganzen Gebiet der „City of London“ künftig nur noch Rinnensysteme von Hauraton eingebaut werden dürfen.


Springbrunnen-Fontänen radial einbeziehen

Dreh- und Angelpunkt für die Leistung war neben dem Produktsortiment das internationale Expertenteam. Ein Jahr lang hat Hauraton den Kunden „City of London“ beraten und begleitet, immer wieder komplexe Lösungen für neue Ansprüche und schwierige Herausforderungen gesucht und gefunden. Radiale Rinnen mit Gefälle, spezielle Sicherungen und HeelSafe Abdeckungen sind dabei nur einige von vielen Stichworten. In der Belastungsklasse B 125 musste ein qualitativ sehr hochwertiger Edelstahl verarbeitet werden (V4A), um die Beständigkeit gegenüber chloridhaltigen Medien und nicht-oxidierenden Säure zu garantieren. Das Team konnte alle Aufgabenstellungen lösen, darunter zum Beispiel auch spezielle Revisionsrahmen mit verschiedenen Radien für die Fontänen des Springbrunnens, Edelstahl-Gullys im Standard u.v.m.

Das internationale Team, bestehend aus Dirk Kimmel (Projekt Management Team), Rüdiger Simonis (Senior Export Manager, Hauraton-Verantwortlicher für England), Andy Beirne (Sales und Projektmanager, South East England & London), Fabian Schillinger (Export Manager Rastatt) und Andreas Ziermann (Projekt Management Team) ist in dem Projekt zu Hochform aufgelaufen, Hauraton ist seit drei Jahren im Projektgeschäft mit der City of London aktiv. Mit dem technisch bisher anspruchsvollsten Vorhaben am Aldgate Square öffnen sich weitere Türen für spannende Projekte.

Über die Hauraton GmbH & Co. KG

Das Rastatter Unternehmen Hauraton ist seit über 60 Jahren erfolgreich auf dem Markt. Mit heute weltweit 20 Niederlassungen und Vertrieb in über 70 Länder gehört Hauraton zu den Marktführern auf dem Gebiet der Entwässerungs- und Wassermanagementsysteme. In den vier Leistungsbereichen Tiefbau, GaLaBau, Aquabau und Sportbau bietet Hauraton über 2.000 verschiedene Produkte an, wobei das Sortiment kontinuierlich ausgebaut wird. Mit der Einführung der Recyfix Kunststoffrinnen und des Side-Lock-Arretierungssystems sowie einem individualisierten Katalog im Internet gilt Hauraton als Innovationsführer der Branche. Auf der Referenzliste stehen internationale Projekte wie die Formel-1-Rennstrecke in Sotschi, das Moskauer Luschniki-Stadion für die Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland, das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart oder der Frankfurter Flughafen Fraport.

Weitere Informationen unter www.hauraton.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hauraton GmbH & Co. KG
Werkstr. 13
76437 Rastatt
Telefon: +49 (7222) 958-0
Telefax: +49 (7222) 958-100
https://www.hauraton.de

Ansprechpartner:
Petra Pahl
Telefon: +49 (7222) 958-154
Fax: +49 (7222) 958-28154
E-Mail: petra.pahl@hauraton.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.