Der Münsteraner Hersteller von Kleb- und Dichtstoffen Weicon gehört zu Deutschlands Top-Arbeitgebern des Mittelstands. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Wirtschaftsmagazin Focus-Business durchgeführt hat.

Weicon platzierte sich unter den rund 2.800 beliebtesten mittelständischen Arbeitgebern in Deutschland auf Platz 367 mit 156,8 Punkten und sogar auf Platz 1 in der Rangliste der besten mittelständischen Chemie- und Pharmaunternehmen.

Um die Top-Arbeitgeber des Mittelstands zu ermitteln, wertete die Redaktion von Focus-Business in Zusammenarbeit mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu 750.000 Unternehmensprofile mit rund 3 Millionen Arbeitgeber-Urteilen aus.


Die Kriterien für die Bestenliste

Um in die finale Auswahl der besten Unternehmen zu kommen, mussten einige Kriterien erfüllt werden.

Berücksichtigt wurden Unternehmen mit mindestens elf und höchstens 500 Mitarbeitern. Die durchschnittliche Bewertung auf Kununu musste  mindestens 3,5 Sterne betragen (bei einer Skala von 1 bis 5). Es musste eine gewisse Mindestanzahl an aktuellen Mitarbeiter-Bewertungen vorhanden sein und das Unternehmen musste seinen Hauptsitz in Deutschland haben.

„Wir sind sehr stolz auf unsere hervorragende Platzierung im Ranking bei Focus-Business. Die Auszeichnung, zu den Top-Arbeitgebern in Deutschland zu gehören hat eine starke Signalwirkung nach innen und nach außen. Für unsere Mitarbeiter ist sie eine schöne Motivation und sie gibt künftigen Bewerbern eine gute Orientierung, was sie bei uns erwartet.

Die Auszeichnung bestätigt, dass wir unser Team als Arbeitgeber überzeugen und sie gerne bei uns tätig sind. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wesentlicher Bestandteil unseres Erfolgs. Ihnen gehört an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Leistung und ihren tollen Einsatz.“, so Ralph Weidling, geschäftsführender Gesellschafter von Weicon.

In der heutigen Zeit des Fachkräftemangels müssen Unternehmen besonders aktiv und auch kreativ sein, um qualifizierte Arbeitskräfte für sich zu gewinnen und zu binden. Faktoren wie die Arbeitsatmosphäre, die Gestaltung der Arbeitsplätze und die Benefits, die den Mitarbeitern geboten werden, sind im Kampf um Talente ein enormer Vorteil. Weicon bietet seinen rund 260 Mitarbeitern bemerkenswerte Arbeitsbedingungen und wurde jetzt für sein Engagement als Top-Arbeitgeber im Mittelstand ausgezeichnet.

Die komplette Liste der Top-Arbeitgeber ist seit am 28. November 2018 im Sonderheft Focus-Business erschienen.

Über die WEICON GmbH & Co. KG

Seit 1947 stellt die WEICON GmbH & Co. KG Spezialprodukte für die Industrie her. Zum Produktprogramm des Unternehmens zählen Spezialkleb- und Dichtstoffe, technische Sprays sowie Hochleistungsmontagepasten und Fette für alle Bereiche der Industrie – von der Produktion, Reparatur, Wartung bis hin zur Instandhaltung. Ein weiteres Aktivitätsfeld von WEICON ist die Entwicklung und der Vertrieb von Abisolierwerkzeugen.

Der Hauptsitz des Unternehmens liegt im westfälischen Münster. Darüber hinaus unterhält WEICON Niederlassungen in Dubai, Kanada, der Türkei, Rumänien, Südafrika, Singapur, der Tschechischen Republik, Spanien und in Italien und wird durch Partner in mehr als 100 Ländern weltweit repräsentiert. WEICON beschäftigt inzwischen mehr als 260 Mitarbeiter, von denen 160 in der Unternehmenszentrale in Münster tätig sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEICON GmbH & Co. KG
Königsberger Str. 255
48157 Münster
Telefon: +49 (251) 9322-0
Telefax: +49 (251) 9322-244
http://www.weicon.de

Ansprechpartner:
Thorsten Krimphove
Pressesprecher
Telefon: +49 (251) 9322-294
Fax: +49 (251) 9322-256
E-Mail: t.krimphove@weicon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.