Die SALT Solutions AG, das SCM-Projekthaus, präsentiert vom 1. bis 5. April 2019 auf der Hannover Messe als SAP Gold Partner auf dem SAP-Stand (Halle 7, Stand A02) Lösungen für die vollständige Digitalisierung der Produktionsprozesse.

Am Stand demonstriert das Team um Wolfgang Rüth, Leiter Business Development im Produktionsbereich bei SALT Solutions, wie es Lösungen auf SAP-Basis maßschneidert, um Produktionsprozesse zu digitalisieren und damit effizient, transparent und flexibel zu gestalten. Das Digital Manufacturing-Konzept von SALT Solutions umfasst folgende Schritte, die je nach Bedarf einzeln oder flexibel kombiniert umgesetzt werden.

  • Die Prozessautomatisierung von der Bedarfsplanung und dem Kundenauftrag über die Produktionsplanung und -steuerung bis hin zur Ausführung des Fertigungsauftrages – und wie die im Prozess erhobenen Daten wieder Einfluss auf die Planung haben
  • Harmonisierung über die Standardisierung der Prozesse mit anschließender Migration auf SAP S/4HANA und Individualisierung der Kundenanforderungen mit SAP Leonardo
  • Nutzung von Smart Information durch den Einsatz von SAP Leonardo, die Erstellung von digitalen Zwillingen, das Einsammeln und Bereitstellen von Rohdaten sowie die Visualisierung und Analyse der Rohdaten, um aus ihnen geschäftsfördernde Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen abzuleiten
  • Individualisierung der Produktion, die eine vollständige Rückverfolgung von den Rohstoffen bis zur Kundenquittierung des Endproduktes einschließt und die Flexibilisierung der Fabrik durch das Pull-Prinzip voraussetzt. Unternehmen entkoppeln ihr Produktionsprogramm vom Kundenbedarf

Wolfgang Rüth sagt: „Jeder spricht über die Digitalisierung der Produktion. Die Verantwortlichen in den Unternehmen wissen, dass sie jetzt schnell handeln müssen. Ein zentrales Stichwort ist die Migration zur neuen ERP-Software-Linie SAP S/4HANA, die bis 2025 abgeschlossen werden muss, da die derzeitig gängige Vorgängerversion SAP R/3 danach nicht mehr unterstützt wird. Unternehmen sollten sich nun schnell einen Partner bei der Umsetzung suchen, denn die Nachfrage nach erfahrenen Experten steigt, je näher der Termin kommt.“


SALT Solutions ist SAP Gold Partner und SAP Recognized Expertise Partner in den Kategorien Supply Chain Management und Manufacturing. Als SAP Gold Partner besitzt SALT Solutions den höchsten Status, den ein SAP-Partner auf nationaler Ebene erreichen kann und zeichnet sich durch von Kunden bestätigte Leistungen in den Bereichen Service, Qualität und SAP-Expertise aus.

Über die SALT Solutions AG

SALT Solutions, das SCM-Projekthaus, unterstützt Unternehmen aus Industrie und Handel als erfahrener Partner bei der Digitalisierung der gesamten Supply Chain. Auf Basis moderner IT-Methodik entwirft und realisiert SALT Solutions individuelle Enterprise-Anwendungssysteme auf SAP-, Java- und Microsoft-Plattformen. Seinen Kunden steht SALT Solutions in jeder Phase von SCM-Projekten unterstützend zur Seite, von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Application Management und 24/7-Support direkt aus Deutschland.

Zu den langjährigen Kunden gehören führende Unternehmen wie Lufthansa, Daimler, BMW, Coca-Cola, Otto Group, Würth sowie viele Hidden Champions. SALT Solutions beschäftigt über 490 Mitarbeiter an den Standorten Dresden, München, Stuttgart und Würzburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT Solutions AG
Schürerstraße 5a
97080 Würzburg
Telefon: +49 (89) 58977270
Telefax: +49 (89) 5897727320
http://www.salt-solutions.de

Ansprechpartner:
Stefan Haagn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (931) 460862671
E-Mail: stefan.haagn@salt-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.