Am 08. April ist es soweit: Eplan und Schwestergesellschaft Cideon beziehen ihre neue gemeinsame Niederlassung in München. Beide Unternehmen waren bereits im Süden der bayerischen Metropole ansässig – Cideon hat seit Jahren in München seine Zentrale. Der starke Wachstumskurs der Schwestergesellschaften erforderte jetzt eine Ausweitung der räumlichen Kapazitäten. Zudem ist in Zeiten der Digitalisierung ein immer stärkeres „Zusammenrücken“ auch inhaltlich für Kunden von Vorteil.

In einer Woche ist es soweit: Dann rücken Eplan und Cideon am Standort München zusammen. Sie beziehen ihre erste gemeinsame Niederlassung in München. Der Neubau am Standort Gräfelfing bietet nicht nur mehr Platz für die steigende Zahl an Mitarbeitern im Zuge der weiteren Expansion. Auch beherbergt das gemietete Gebäude am Lochhamer Schlag 11 drei neue Trainingsräume, in denen bis zu 24 Schulungsteilnehmer der Eplan Training Academy und des Cideon Trainingscenters nach neuestem Stand der Technik geschult werden können. München zählt damit nach Monheim am Rhein zu den größten Trainingsstandorten weltweit.

„Wir freuen uns auf den gemeinsamen Standort, der uns helfen wird, die gemeinsamen Themen von Eplan und Cideon im Markt und bei unseren Kunden zu platzieren“, so Clemens Voegele, Geschäftsführer von Cideon. „Dadurch, dass die Teams jetzt auch räumlich zusammenrücken, lassen sich Schnittstellenthemen und Fragen zur Integration schneller und besser beantworten“, fährt Voegele fort.


Vertrieb, Consulting und zentrale Bereiche gebündelt

Rund 50 Mitarbeiter von Cideon beziehen am 08. April ihre neuen Räumlichkeiten. Darunter sind zentrale Bereiche wie Auftragsbearbeitung, Vertrieb, Consulting und Training. Rund 35 Mitarbeiter von Eplan mit Schwerpunkt Sales und Consulting sind von dem Umzug betroffen. Die Maxime ist weiter „Wachstum“ und hier sind jetzt die besten Voraussetzungen geschaffen: „Wir können unsere ehrgeizigen Expansionspläne am neuen Standort besser umsetzen, da unsere bisherigen Räumlichkeiten ihre Kapazitätsgrenzen erreicht haben“, erklärt Edgar Budde, Niederlassungsleiter Eplan München.

Zahlen, Daten, Fakten

Eplan ist seit über 25 Jahren mit einer eigenen Niederlassung in München vertreten. Schwestergesellschaft Cideon hat in München seit dem Jahr 2012 seine Zen-trale. Nur rund ein Kilometer örtliche Distanz trennte die beiden Schwestergesellschaften bislang voneinander. Die Kunden beider Unternehmen finden sich in unterschiedlichen Branchen: Vom Standort München aus werden nicht nur große Automobilisten und Zulieferer betreut – auch führende Maschinenbauer sowie Unternehmen im Bereich Schaltschrankbau und Prozesstechnik gehören zum Kundenstamm.

CIDEON

CIDEON berät und unterstützt Unternehmen dabei, Innovationen umzusetzen, Engineering Prozesse zu optimieren und so deren Leistungsfähigkeit, Kundennutzen und Unternehmenswert zu steigern. Dabei werden die verschiedenen Bereiche in der Konstruktionsabteilung betrachtet sowie die Verwaltung und Pflege von Produktdaten bis hin zur Integration in das Warenwirtschaftssystem. CIDEON ist Autodesk Platinum Partner im deutschsprachigen Raum, Partner von PROCAD, Platinum Build Partner der SAP SE und Softwarepartner der Dassault Systèmes.

Mit rund 300 Mitarbeitern an 15 Standorten in DACH gehört CIDEON zum Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group und vertritt dort mit dem Claim „CIDEON – efficient engineering“ die mechanische und mechatronische Kompetenz sowie das ERP/PLM-Integrations- und Engineering-Know-how. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cideon.de

Über die EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

EPLAN bietet Software und Service rund um das Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Mechatronik. Das Unternehmen entwickelt eine der weltweit führenden Softwarelösungen für den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau. EPLAN ist zudem der ideale Partner, um herausfordernde Engineering-Prozesse zu vereinfachen.

Standardisierte und individuelle ERP- und PLM/PDM-Schnittstellen sichern durchgängige Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Mit EPLAN zu arbeiten bedeutet uneingeschränkte Kommunikation über alle Engineering-Disziplinen hinweg. Egal ob kleine oder große Unternehmen: Kunden können so ihre Expertise effizienter einsetzen. EPLAN will weiter mit Kunden und Partnern wachsen und treibt die Integration und Automatisierung im Engineering voran. Weltweit werden über 51.000 Kunden unterstützt. "Efficient Engineering" ist die Devise.

EPLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2018 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 bereits zum dritten Mal zu den besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.eplan.de und www.friedhelm-loh-group.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim
Telefon: +49 (2173) 3964-0
Telefax: +49 (2173) 3964-25
http://www.eplan.de

Ansprechpartner:
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2173) 3964-180
Fax: +49 (2173) 3964-163
E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.