"Was wäre die Industrie ohne Innovationen und Menschen, die diese Innovationen in die Tat umsetzen?", mit diesen Worten eröffnete Wolfram Nikolaus Diener, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, die Verleihung des NEWCAST-Awards, die im Rahmen der Messe NEWCAST vom 25.06. bis zum 29.06., stattfand. Die Technologiemesse der "Bright World of Metals", die sich auf die Vielfältigkeit von Gussprodukten spezialisiert hat, präsentiert dem interessierten Fachpublikum die Neuheiten im Guss. Von Feinguss- über Druckguss- bis hin zu Sandgussherstellern und vielen weiteren Gießverfahren trifft sich auf der im vierjährigen Rhythmus stattfindenden Messe das Who is Who der weltweiten Gießerei-Industrie zum Informationsaustausch.

Seit der Geburtsstunde der NEWCAST 2003 wird im Rahmen der Messe der NEWCAST-Award verliehen. Die Auszeichnung prämiert Unternehmen, die in einer besonderen Weise einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gießerei-Branche leisten, wobei die Kategorien:
– die beste Substitution eines anderen Fertigungsverfahrens,
– die beste Funktionsintegration,
– und die beste Leichtbaulösung

festgelegt wurden.


Im Vorfeld der Messe hatten alle Aussteller die Gelegenheit, Neuentwicklungen für den Award einzureichen, was rege genutzt wurde. Auch FEINGUSS BLANK ging in zwei Kategorien, der besten Funktionsintegration und der besten Leichtbaulösung, an den Start. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung konnte sich das Unternehmen über den Award in der Kategorie "Die beste Leichtbaulösung" freuen.

Prämiert wurde ein Radträger, der im Rahmen einer Fertigungskooperation entwickelt wurde. Mithilfe des Leistungspakets "Digital Twin" konnte die ursprüngliche Geometrie erheblich verbessert und das Bauteilgewicht um über 35 Prozent reduziert werden.

Zu dem Leistungspaket "Digital Twin" zählen unter anderem die:

– Werkstoffsimulation
Was ist der richtige Werkstoff und die richtige Wärmebehandlung für den jeweiligen Anwendungsfall?

– FEM-Berechnung
Hält das Bauteil der späteren Belastung stand?

– Gieß- und Erstarrungssimulation
Ist das Bauteil problemlos und wirtschaftlich gießbar?

– Topologieoptimierung
Lässt sich die Geometrie entsprechend der Belastung und des Gießverfahrens noch optimieren?

Mithilfe dieses Simulationspaketes werden dem Kunden Werkstoffempfehlungen, Machbarkeitsanalysen und Teileoptimierungen ausgearbeitet.

Die Vorteile des "Digital Twins by FEINGUSS BLANK" liegen auf der Hand:

Es können verschiedene Varianten digital ausgetestet und die bestmöglichste ausgewählt werden. Untermauert wird das Konzept durch verschiedenste Methoden der additiven Fertigung. Ist das Design fixiert, lassen sich schnell erste Handmuster und Prototypen mittels 3D-Druck fertigen. Eine kostenintensive Werkzeugfertigung entfällt. Diese Kombination an digitaler Vorbereitung und schneller Realisierbarkeit erster Bauteile macht den Unterschied. Dadurch können Entwicklungszeit und -kosten eingespart und die Zeit bis zur Markteinführung erheblich reduziert werden.

„Durch die Anwendung von Simulationen in Verbindung mit dem Gussprozess werden Feingussteile so optimiert, dass Material und Kosten eingespart werden können. Die Kombination aus Erfahrung und modernen Simulationssoftwares ermöglichen eine schnellere Entwicklung und größere Entwicklungssprünge“, erklärte Lionel Genesi, Leitung Vertrieb Industrie bei BLANK, im Rahmen der Verleihung des Awards. Er bedankte sich für die Verleihung und die damit verbundene Ehrung für die erbrachte Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens.

Auf die Frage, wie er den Einsatz und die Wichtigkeit von Simulationsprogrammen für die Gießereiindustrie in Zukunft einschätze, sprach er sich für Digitalisierung und den Einsatz von Simulationsprogrammen aus: „Es ist wichtig, dass wir uns auch in der Gießereiindustrie weiterentwickeln und neue Technologien nutzen, um im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können.“

Die Notwendigkeit des Wandels griff auch Max Schumacher, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Gießerei-Industrie auf: „Die Gießereien haben sich immer schon dadurch ausgezeichnet, dass sie sich angepasst haben. Die Flexibilität und Innovationskraft haben uns immer schon erfolgreich gemacht.“
Im Anschluss an die Verleihung gab es für die Gäste bei einem „Get together“ die Möglichkeit zum Austausch. Auf der NEWCAST ist der ausgezeichnete Radträger noch bis zum 29.06. für die Besucher ausgestellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FEINGUSS BLANK GmbH
Industriestr. 18
88499 Riedlingen
Telefon: +49 (7371) 1820
Telefax: +49 (7371) 13011
http://www.feinguss-blank.de

Ansprechpartner:
Ruth Stoermer
Assistenz der Geschäftsführung / Management Assistance
Telefon: +49 (7371) 182-120
Fax: +49 (7371) 18244-120
E-Mail: Ruth.Stoermer@feinguss-blank.de
Manuela Schmid
Marketing
Telefon: +49 (7371) 182-200
Fax: +49 (7371) 18244-200
E-Mail: manuela.schmid@feinguss-blank.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel