Einerseits schweben nicht mehr aktualisierbare Anwendungen wie ein Damoklesschwert über dem Unternehmensnetzwerk. Andererseits wird die IT-Infrastruktur ständig ausgebaut. Es gilt den Überblick über die Sicherheit im Netzwerk zu behalten. Entdecken Sie in nur 30 Minuten, welche Bedeutung proaktive Cybersecurity-Technologien im Unternehmensnetzwerk haben. Das Webinar kostenfreie findet am Mittwoch, 23. Oktober 2019 von 11 bis 12 Uhr statt.

Auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stand die Cybersicherheit in den Schlagzeilen, sei es aufgrund der Betrugsfälle mit falschem technischem Support oder der Cyberangriffe auf bestimmte Länder. Im vergangenen März war der taiwanesische Hersteller Asus Opfer eines Cyberangriffs geworden, wodurch Malware auf mehreren Hunderttausenden PCs installiert wurde. Durch die Manipulation des Asus Live Update Systems installierten Nutzer unwissentlich eine Backdoor aus einer Datei mit dem Namen Setup.exe mit dem digitalen Zertifikat von Asus. Dieser Hack ist sehr aufschlussreich. Hier haben sich Personen Zutritt zum Entwicklungsnetzwerk des Herstellers verschafft und Updatemechanismen manipuliert, um Dateien zu modifizieren, die für sie von Interesse waren.

Dieses Ereignis zeigt, wie geschäftskritisch es ist, das eigene Unternehmensnetzwerk vor Cyberattacken zu schützen. Netzwerksicherheit sorgt nicht nur für die sichere Vernetzung innerhalb von Unternehmen, sondern spielt auch für die Anbindung mobiler Nutzer, für das Internet of Things (IoT) und für Cloud Computing eine zentrale Rolle. Die gesamte Netzwerkinfrastruktur muss überwacht und vor unerlaubtem Zugriff geschützt werden. Hier empfiehlt es sich vorausplanend zu handeln. Wo könnten Sicherheitslücken entstehen? Welche Mitarbeiter oder Manager könnten für einen Hack ausgesucht werden? Welche Schwachstellen könnten durch Veränderungen in der Infrastruktur entstehen? Proaktive Cybersecurity ist das Gebot der Stunde.


In diesem Webinar geht es um zwei Angriffsvektoren auf Netzwerke. Veraltete Anwendungen und Betriebssysteme müssen laufend gepatcht werden und der Tag, an dem der Support durch den Hersteller endet, naht. Bis sie allerdings stellgelegt werden, stellen sie eine gravierende Schwachstelle dar. Alte Anwendungen verschwinden, stattdessen gelangen neue Apps, mobile Geräte oder IoT-Systeme in das Netzwerk. Alle Neuzugänge müssen geprüft und auf Schwachstellen hin analysiert werden. Somit erweist sich eine proaktive Netzwerksicherheitslösung als unabdingbare Schutzmaßnahme gegen IT-Risiken, Sicherheitslücken und unbekannte Bedrohungen.

Andreas Fülöp, Stormshield, zeigt in diesem Webinar, welche Bedeutung proaktive Cybersecurity-Technologien im Unternehmensnetzwerk haben und, am Beispiel der Stormshield Network Security Lösungen, wie man aus deren Potenzial schöpfen kann.

Folgende Inhalte erwarten die Teilnehmer

  • Was bedeutet «proaktiv» im Cybersecurity-Umfeld?
  • Was ist zu tun, wenn die Wirksamkeit der bestehenden Cybersecurity-Maßnahmen aufgrund der sich ständig verändernden IT-Infrastrukturen und schnell alternden Anwendungen und Betriebssysteme nachlassen?
  • Diskussion über Best Practices, wie man IoT-Architekturen gegen Cyberangriffe schützt.

Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenlos. Organisiert und moderiert wird es von der Redaktion it-daily.net in Kooperation mit Stormshield.

Interessenten können sich hier anmelden:

https://register.gotowebinar.com/register/8844178365555492109

Der Sprecher

Andreas Fülöp, Presales Engineer – DACH, Stormshield

Nach der Ausbildung als Fachinformatiker startete Andreas Fülöp seine Karriere bei Siemens Enterprise Communications, später Unify, wo er zwischen 2008 und 2015 die Rolle des System Engineers und daraufhin Solution Architects bekleidete. Im August 2015 wechselte Fülöp zur G Data AG, einem deutschen Antivirus-Hersteller, wo er bis Anfang 2018 als Sales Engineer tätig war. Seit Februar 2018 ist Fülöp als Presales Engineer Mitglied des Stormshield DACH-Teams.  

Moderator und Ansprechpartner:

Ulrich Parthier
it Verlag GmbH, Rudolf-Diesel-Ring 21, 82054 Sauerlach
Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Über die IT Verlag für Informationstechnik GmbH

Die it verlag für Informationstechnik GmbH publiziert das Magazin it management mit dem Supplement it security. Im Online-Bereich stehen mit der News-Portal www.it-daily.net und diversen Newslettern wertvolle Informationsquellen für IT Professionals zur Verfügung. Mit eBooks, Whitepapern und Konferenzen zu Themen des Print-Magazins rundet der Verlag sein Angebot zu News aus der IT-Welt ab.

www.it-daily.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT Verlag für Informationstechnik GmbH
Rudolf-Diesel-Ring 21
82054 Sauerlach
Telefon: +49 (8104) 649426
Telefax: +49 (8104) 6494-22
https://www.it-daily.net

Ansprechpartner:
Silvia Parthier
Redaktion it management / it security
Telefon: +49 (8104) 6494-26
Fax: +49 (8104) 6494-22
E-Mail: s.parthier@it-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel