Großzügige Glasfassaden mit bodentiefen Öffnungselementen prägen die zeitgenössische Architektur. Entsprechend den nationalen Anforderungen muss der Planer ab einer bestimmten Höhe jedoch eine Absturzsicherung vorsehen. Mit SKYFORCE bietet REHAU ab November 2019 eine Lösung mit geschlossener Nachweiskette, mit der Glasabsturzsicherungen für höchste Design-Ansprüche einfach und sicher realisiert werden können.

Mithilfe von französischen Glasbalkonen kann bei bodentiefen Fenstern und Türen der Blick vom Innenraum ungehindert nach Außen fließen. Gleichzeitig erlauben sie, dass auch in luftiger Höhe Fassadenelemente geöffnet werden können, ohne dass die Nutzer sich um ihre Sicherheit sorgen müssen. Die neue REHAU Systemkomponente SKYFORCE, die ab November 2019 verfügbar ist, ist eine äußerst stilvolle und minimalistisch gestaltete Möglichkeit, um verglaste Absturzsicherungen zu verwirklichen. Lediglich zwei vertikale Klemmprofile, die direkt auf die Kunststoffprofile von REHAU montiert werden, tragen die absturzsichernde Glasscheibe. Dabei überzeugt SKYFORCE mit einem verdeckten Befestigungssystem ohne sichtbare Schrauben. Der französische Balkon unterstützt mit seiner eleganten Optik die klare Linienführung der Fassadengestaltung und fügt sich perfekt ein.  

Sicherheit mit Brief und Siegel


REHAU hat diese Design-Lösung umfassend geprüft und erbringt eine geschlossene Nachweiskette von der Absturzsicherung über das Fenster bis an den Baukörper. SKYFORCE ist für die Realisierung von französischen Glasbalkonen nachweislich die beste Lösung für REHAU Fensterprofile. Geprüft wurde SKYFORCE für die Systeme Euro-Design 70, Brillant-Design, SYNEGO und GENEO.

Absturzsichernde Verglasungen müssen einige rechtliche Hürden nehmen. Die Vorgaben für die Absturzhöhe, ab der eine Sicherung ausgeführt werden muss und mit welcher Brüstungshöhe sie ausgebildet werden muss, variieren je Nation und in Deutschland sogar je Bundesland. REHAU kann für die Systemkomponente SKYFORCE ein Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (AbP), eine statische Berechnung nach DIN 18008-4 (Typenstatik) und Zertifikate zur Befestigung auf REHAU Profilen nachweisen. Mit diesen umfassenden Belegen gibt SKYFORCE Architekten, Planern und Verarbeitern ein sicheres und zertifiziertes System an die Hand.

Durchdachte Systemkomponente

Optimal auf die REHAU Fensterprofile abgestimmt, unterstützt das einfach und schnell zu montierende System die klare Linienführung in der Fassadengestaltung. Die sichtbaren Teile sind in den REHAU Farben Anthrazitgrau und Weiß erhältlich und können auch mit Eloxal- und vielen anderen Beschichtungsoberflächen ausgeführt werden. Verschraubt werden die SKYFORCE-Klemmprofile direkt mit den Fensterelementen. Dabei kann das Klemmprofil bereits in der Fertigung im Werk vormontiert werden. Das elegante Abdeckprofil wird bei der Endmontage einfach über eine Schiebe-Clip-Technik aufgeschoben. Mit SKYFORCE lassen sich Glasbrüstungen mit Glashöhen von 1.000 Millimetern realisieren und das System nimmt Glasdicken von 12,76 oder 21,52 Millimetern auf.

Über REHAU AG + Co

Die REHAU Gruppe ist ein Polymerspezialist mit einem Jahresumsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro. Ein unabhängiges und stabiles Unternehmen in Familienbesitz. Rund 20.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen an über 170 Standorten tätig. Euro-paweit arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunststoffprodukte noch leichter, komfortabler, sicherer und effizienter zu machen und beliefert mit innovativen Produkten Länder auf der ganzen Welt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Tanja Nürnberger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bau
Telefon: +49 (9131) 92-5496
Fax: +49 (9131) 92-515496
E-Mail: tanja.nuernberger@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel