Am 05. Dezember 2019 feierte Kurtz Ersa Asia Ltd. sein 15-jähriges Bestehen in China und eröffnete gleichzeitig seinen Erweiterungsbau in Zhuhai. Das Unternehmen begegnet damit der steigenden Nachfrage seitens asiatischer Kunden nach Ersa und Kurtz Maschinen. Die Erweiterung war dringend nötig geworden, da die bisherige Fertigung längst ihre Kapazitätsgrenzen erreicht hatte. Allein in den letzten fünf Jahren wurden rund 1.000 Reflowlötmaschinen gebaut, ca. 1.000 Kurtz Maschinen seit Gründung des Standorts in 2004.

Die offiziellen Feierlichkeiten fanden im Rahmen einer traditionellen chinesischen Feier statt. Rund 500 Gäste, darunter zahlreiche Regierungsvertreter, internationale Kunden und Lieferanten sowie Mitarbeiter des Produktionsstandortes, waren anwesend, als das Werk mit Drachentanz und feierlichen Reden eingeweiht wurde. CEO Rainer Kurtz beglückwünschte das asiatische Team zu der erheblichen Kapazitätsausweitung und betonte die Bedeutung des Chinageschäftes für den weltweiten Erfolg des Kurtz Ersa-Konzerns. „Wir sind sehr stolz, dass wir den Neubau nach kurzer Bauzeit heute einweihen können – das war eine Operation am offenen Herzen, die wir nur durch unser topmotiviertes Team und die Mithilfe unserer Geschäftspartner erfolgreich bewerkstelligen konnten“, sagt Bernd Schenker, President, Kurtz Ersa Asia.

Am 06. Dezember folgt für Kunden ein Technology Innovation Day, auf dem Produktneuheiten wie die EXOS, eine HOTFLOW Reflowlötanlage mit Vakuumtechnologie, und die revolutionäre RF-Technologie, eine absolute Weltneuheit zur Herstellung von Formteilen aus Partikelschaumstoff, vorgestellt werden. Auf der Fläche der abgerissenen Maschinenhalle und Lackiererei ist ein neues Gebäude mit vier Stockwerken entstanden. Bei einer Gesamtfläche von rund 10.000 m² umfasst die Erweiterung eine Fläche von ca. 6.500 m² und eine gesteigerte Fertigungskapazität von bis zu 1.200 Maschinen pro Jahr. Die Fertigung wurde nach dem Lean-Production- und Kanban-Prinzip konzipiert und ist seit kurzem zertifiziert mit ISO 9001. Effiziente Fertigungsprozesse und hohe Flexibilität der Produktionslinien sind wichtige Voraussetzungen, um auf individuelle Kundenwünsche direkt eingehen zu können. Ziel bleibt zudem eine Lieferzeit von unter vier Wochen. „Ich möchte allen Mitarbeitern und Geschäftspartnern für ihre Unterstützung danken. Ohne diese hätten wir es nicht geschafft, trotz Neubau die historisch höchste Fertigungszahl zu bewerkstelligen“, sagte Bernd Schenker am Ende seiner Rede.


Über die Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

Der Kurtz Ersa Konzern ist ein Traditionsunternehmen in Familienbesitz. 1779 als Hammerschmiede gegründet, hat sich das Unternehmen zu einem international agierenden Maschinenbauer entwickelt.

Als Dachorganisation hält die Kurtz Holding GmbH & Co Beteiligungs KG alle Anteile der Einzelunternehmen. Sie ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung des Konzerns und unterstützt die operativen Einheiten als zentraler Dienstleister.
Das Produkt- und Leistungsspektrum umfasst die Business Segmente "Electronics Production Equipment", "Moulding Machines" und "Automation und Components".

Unter der Marke Ersa bietet die Ersa GmbH in Wertheim Komplettlösungen für die Elektronikfertigung und das weltweit umfassendste Leistungsspektrum an Schablonendruckern, Lötmaschinen, Handlötwerkzeugen und Reworksystemen unter einem Firmendach.
Unter der Marke Kurtz produziert die Kurtz GmbH Maschinen zur Verarbeitung von Partikelschäumen und Gießereimaschinen. In beiden Fällen werden immer häufiger nicht nur Einzelmaschinen vermarktet, sondern komplette Turn Key Solutions oder Fertigungslösungen inklusive Prozess-Automatisierung angeboten.
Für diese Automatisierungslösungen zeichnet die Kurtz Ersa-Tochter Conline verantwortlich.

Der Kurtz Ersa-Konzern beschäftigt aktuell weltweit etwa 1.350 Mitarbeiter und hat 2018 einen Umsatz von 275 Mio. Euro erzielt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG
Frankenstr. 2
97892 Kreuzwertheim
Telefon: +49 (9342) 807-0
Telefax: +49 (9342) 807-4422
http://www.kurtzersa.de

Ansprechpartner:
Tilo Keller
Leiter Zentralbereich Kommunikation
Telefon: +49 (9342) 807-4410
Fax: +49 (9342) 807-4422
E-Mail: tilo.keller@kurtzersa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel