Die besonders beliebte und kompakte ÖkoFEN Produktserie Pellematic Condens ist ab September 2020 in den Leistungsgrößen 22 bis 32 kW erhältlich. Der Pellet-Brennwertkessel eignet sich damit auch für die ökologische Beheizung von Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbeeinheiten. Durch seine kompakten Abmessungen ist er einfach einzubringen und spart wertvolle Installationszeit.

Mickhausen, 25. März 2020 (prc) – Die 2015 vom Pelletkesselspezialisten ÖkoFEN eingeführte Condens-Technologie machen den Einsatz der Brennwerttechnik in jedem Wärmeverteilsystem möglich. Auch bei höheren Rücklauftemperaturen, wie es in der Sanierung oft der Fall ist, kann die innovative Pelletheizung flexibel eingebaut werden. Nun erweitert ÖkoFEN das bisherige Leistungsspektrum von 10 bis 18 kW um vier weitere Größen: 22, 25, 28 und 32 kW. Damit kann der kompakte Kessel nun in Mehrfamilienhäusern sowie gewerblichen oder kommunalen Einrichtungen eingebaut werden. Die neuen Pellematic Condens Leistungsgrößen sind ab September 2020 erhältlich.

Viele Vorteile vereint in einem Gerät


Die neuen Pellematic Condens Brennwertkessel von 22 bis 32 kW eignen sich gleichermaßen für Sanierung und Neubau. Mit Top-Wirkungsgraden und geringen Emissionen können die Kessel mit jedem Wärmeverteilsystem, unabhängig von der Rücklauftemperatur, kombiniert werden. Da gleitende Kesseltemperaturen von 28°C bis 85°C möglich sind, kann bei vorhandenen Heizkörpern ein Betrieb ohne Mischer erfolgen. Zudem werden Wärmeverluste auf ein Minimum reduziert. Bekannte technische Vorteile der Pellematic Condens Produktserie, wie beispielsweise die aufbaubaren Pumpengruppen, die hocheffiziente ecc-Verbrennungstechnologie, ein seitlich oder nach hinten ausgerichteter Abgasrohranschluss sowie das übersichtliche Touch-Bedienteil, finden sich bei den zusätzlichen Leistungsgrößen ebenfalls wieder.

Die neuen, großen Condens Pelletkessel weisen mit 96 x 92 cm ein kompaktes Maß auf. Verschiedene Anschlussmöglichkeiten lassen eine optimale und einfache Installation auch an ein vorhandenes Heizsystem zu – für den Fachhandwerker komfortabel und zeitsparend. Durch die seitlichen und oben angeordneten Zu- und Abgänge können die Kessel eck- oder wandbündig eingebaut werden. Zudem sind die neuen Pelletkessel je nach örtlichen Gegebenheiten zerlegbar, sodass eine Einbringung in den Heizraum bereits ab 80 cm Türbreite möglich ist.

Weitere Informationen unter www.oekofen.de.

Über die ÖkoFen Heiztechnik GmbH

ÖkoFEN ist Europas Spezialist für Pelletheizungen, mit Hauptsitz in Niederkappel/Österreich. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt mehrere hundert Mitarbeiter. Unternehmensgründer Herbert Ortner entwickelte 1997 Europas erste typengeprüfte Pelletheizung. 1999 begann die serielle Entwicklung und Produktion von Pelletkesseln. 2004 brachte ÖkoFEN die weltweit 1. Pelletheizung mit Brennwerttechnik auf den Markt und 2015 folgte der nächste Meilenstein mit der ersten stromproduzierenden Pelletheizung.

Bis heute wurden weltweit über 90.000 Anlagen installiert und Vertriebstöchter in 21 Ländern etabliert.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, baute ÖkoFEN 2006 auf 15.000 Quadratmetern in Mickhausen in der Nähe von Augsburg (Bayern) eine nach modernsten ökologischen Erkenntnissen ausgerichtete Firmenzentrale mit Verwaltung und Auslieferungslager. Das Firmengebäude wurde in Niedrigenergiebauweise errichtet, wird selbstverständlich mit Pellets beheizt und mit 100% Ökostrom versorgt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ÖkoFen Heiztechnik GmbH
Schelmenlohe 2
86866 Mickhausen
Telefon: +49 (8204) 2980-0
Telefax: +49 (8204) 2980-190
http://www.oekofen.de

Ansprechpartner:
Domenic Liebing
Telefon: 0821 – 258 93 00
E-Mail: oekofen@prcompany.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel