Die Verbreitung von Covid-19 stellt uns alle vor gewaltige Herausforderungen und beeinflusst das Zusammenleben der Menschen auf der ganzen Welt. Ein besonnener Umgang mit Hygiene ist das Gebot der Stunde. Persönliche Rücksichtnahme und Umsicht sind von jedem Einzelnen gefordert, um die rasant steigende Infektionsrate zu verringern.

Jeder Kontakt ist ein Austausch. Wir übernehmen nicht nur Keime von Menschen und Gegenständen, sondern lassen diese auch selbst zurück. An Türgriffen, Türklinken oder Lichtschaltern werden durch unmittelbaren Kontakt zur Oberfläche Viren und Bakterien aufgebracht und dadurch weiterverbreitet.

In hygienisch besonders anspruchsvollen Bereichen wie Kliniken, Toiletten, Altenheimen und öffentlichen Gebäuden, hat sich das berührungslose und automatische Öffnen von Türen bewährt. Hier ist es zudem wichtig, dass Türen nicht versehentlich regelmässig geöffnet werden können. Die bewusste Handlung des Nutzers wird für einen einwandfreien Betrieb vorausgesetzt. Für diesen Einsatz sind berührungslose Schalter wie CleanSwitch optimal.


Eine einfache Handbewegung im Detektionsbereich genügt, um eine Tür zu öffnen. Der Hygieneschalter CleanSwitch verfügt über einen einstellbaren Detektionsbereich, ein gut sichtbares optisches Feedback per LED und eindeutige, individuell wählbare Piktogramme. Berührungen durch Personen sowie der Austausch von Viren und Bakterien werden sicher verhindert.

Die Funktion und Bedienung ist für alle Personen einfach und klar ersichtlich. Bestehende automatische Türen können ohne grossen Aufwand schnell und günstig nachgerüstet werden können. Für die Flächendesinfektion, z.B. in Kliniken, können Desinfektionsmittel der Liste des Verbunds für Angewandte Hygiene (VAH-Liste) genutzt werden.

An dieser Stelle möchten wir unsere Solidarität mit allen Mitarbeitenden von Krankenhäusern, Arztpraxen und dem Lebensmitteleinzelhandel zu Ausdruck bringen. Daher arbeiten unsere Mitarbeitenden in der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich und Schweden von zu Hause aus. Unsere Produktion und Logistik haben auf Schichtbetrieb umgestellt, um den gebotenen Abstand einzuhalten.

Über BBC Bircher Smart Access

BBC Bircher Smart Access entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Sensoriklösungen für Zugangssysteme. Global wachsende Personen- und Fahrzeugströme stellen immer höhere Anforderungen an Zugänge. Seit mehr als 60 Jahren erfüllt Bircher mit seinen Lösungen die steigenden Bedürfnisse nach Sicherheit, Hygiene, Barrierefreiheit und Energieeffizienz. Durch sein internationales Produktions- und Vertriebsnetzwerk sowie dem Engagement und Teamwork seiner rund 180 hochqualifizierten Mitarbeitenden erfüllt Bircher die spezifischen Wünsche und Anforderungen seiner internationalen Kunden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: www.bircher.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BBC Bircher Smart Access
Wiesengasse 20
CH8222 Beringen
Telefon: +41 (52) 68711-11
Telefax: +41 (52) 68711-12
http://www.bircher.com

Ansprechpartner:
Marisa Brucker
Teamleiterin Marketing & Communications
Telefon: +41 (52) 6871290
E-Mail: marisa.brucker@bircher.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel