Produktionsausfälle, Kurzarbeit, Insolvenzen: Die Corona-Pandemie setzt der Wirtschaft stark zu. Eine Folge davon ist die Zunahme von Zahlungsausfällen, sowohl bei Privatpersonen als auch bei Unternehmen. Und da sich der Handel derzeit verstärkt digital abspielt, tragen insbesondere B2B- und B2C-Online-Shops ein hohes Risiko, insolvente Kunden zu beliefern.

Insolvenzauskünfte oft teuer und nicht up to date

Bislang waren Insolvenzchecks aufwändiger als nötig. Oft wurden mehrere Auskunfteien befragt und verschiedenste Informationen teuer zusammengestellt, die dann teilweise schon wieder um Wochen veraltet waren. Eine solch teure Prüfung kann im Checkout bei hochpreisigen Produkten durchaus Sinn machen. Für eine erste Einschätzung von Online-Shoppern zahlt sich ein solcher Aufwand aber in der Regel nicht aus. Hier genügt meist nur diese einzige Information: ist der Kunde solvent oder insolvent? Ist letzteres der Fall, kann man sich das Einholen weiterer Informationen buchstäblich sparen.


Schneller Insolvenz-Check mit „Omikron Data Quality Express“

Omikron Data Quality Express ist eine Komplett-Lösung, mit der Online-Händler ihre Daten auf nur einer Plattform prüfen, bereinigen, und anreichern können, etwa mittels postalischer Korrektur, Compliance-Prüfung – oder eben Insolvenzcheck.

Beim Insolvenzcheck greift Omikron Data Quality Express auf Referenzdaten zurück, die aus offiziellen Quellen stammen. Das macht den Service nicht nur günstig, sondern auch top-aktuell, denn die Daten werden bis zu drei Mal täglich aktualisiert.

Grundsätzlich lässt sich der Insolvenzcheck auf zwei Arten nutzen:

1. Self-Service-Portal: Händler prüfen ihre Liste einfach selbst

Insolvenzcheck gratis testen: Unter www.omikron.net/dqx mit E-Mail-Adresse registrieren. Dann die zu prüfende Liste hochladen, den Insolvenzcheck gemäß Anleitung durchführen und die verarbeitete Liste auf den Rechner zurück exportieren. Und schon zeigt sich, welche Kunden zahlungsunfähig sind.

2. Integriert in den Checkout: Automatische Absicherung per REST-API

Mit Integration von Omikron Data Quality Express in Online-Shops werden Bestellprozess auch on-the-fly abgesichert – per moderner REST-Schnittstelle. Je nach Einstellung erhalten Kunden nur bestimmte Zahlungsweisen (z.B. Vorkasse) oder den Hinweis, dass die Bestellung nicht möglich ist. Mehr Informationen zu API gibt es unter diesem Link: https://www.omikron.net/data-quality-express

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Omikron Data Quality GmbH
Habermehlstraße 17
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 12597-0
Telefax: +49 (7231) 12597-25
http://www.omikron.net

Ansprechpartner:
Dr. Burkhard Schäfer
Pressesprecher
Telefon: +49 (7231) 12597-201
Fax: +49 (7231) 12597-250
E-Mail: bs@omikron.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel