Nach rund eineinhalb Jahren stellt Siemens die Produktion und Vermarktung des jungen "Junelight"-Heimspeichers ein. Bereits jetzt werden die Aktivitäten heruntergefahren. Der Grund hierfür sei eine verfehlte Erfüllung der Margenziele.

Jedoch werden Garantie- und Gewährleistungszusagen weiterhin gesichert, ebenso wie der technische Support. Auch der Austausch kompletter Speicher soll sichergestellt bleiben.

Der Heimspeichermarkt ist äußerst wettbewerbsintensiv, so sind zum Beispiel Senec, E3DC und Sonnen stark auf dem deutschen Markt vertreten. Auch Global Player wie Tesla oder LG mischen auf dem Heimspeichermarkt mit und können sich behaupten. Dies gelang Siemens nicht und zieht daraus die Konsequenz.


Nichtsdestotrotz steigt Siemens nur aus der Heimspeichersektion aus. Die Aktivitäten bei Großspeicher soll hier fortgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Junelight-Aus

Der Heimspeichermarkt ist sehr groß und bietet für jede Photovoltaikanlage den passenden Speicher. Weitere Informationen zu Speichermöglichkeiten und welcher Speicher für welche Photovoltaikanlagen geeignet ist, erfahren Sie bei der iKratos Solar- und Energietechnik GmbH.

Über die iKratos Solar und Energietechnik GmbH

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen "Sonnencafe" mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
91367 Weißenohe bei Nürnberg
Telefon: +49 (9192) 99280-0
Telefax: +49 (9192) 99280-28
http://www.ikratos.de

Ansprechpartner:
Willi Harhammer
Telefon: +49 (9192) 992800
Fax: +49 (9192) 9928028
E-Mail: willi.harhammer@ikratos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel