Das von der RNT Rausch GmbH ins Leben gerufene Schulbau-Projekt in der Dominikanischen Republik erfährt namhafte Unterstützung. Seit 1. Mai dieses Jahres ist die Acronis Cyber Foundation an dem Vorhaben beteiligt und sammelt außerdem Spenden bei Kunden und Partnern für die neue Bildungseinrichtung. Damit bauen der Hardware-Hersteller und der Software-Anbieter ihre geschäftlichen Beziehungen für die gute Sache weiter aus.

„Die Acronis Cyber Foundation vertritt dieselben Werte, die mich zum Bau der Schule in dem Dorf der Dominikanischen Republik angetrieben haben“, berichtet Sebastian Nölting, Geschäftsführer der RNT Rausch GmbH. „Wir sind der Überzeugung, dass sich Probleme wie Armut und Hunger nur durch Bildung nachhaltig lösen lassen. Deswegen muss sie jedem Menschen überall auf der Welt zur Verfügung stehen. Es freut mich, dass wir Acronis als strategischen Partner gewinnen konnten und nun gemeinsam an diesem Ziel arbeiten.“

Gerade in Krisenzeiten wird deutlich, wie wichtig dieses Engagement ist: Corona hat die armen Teile der Weltbevölkerung besonders hart getroffen. Auch für die Schule in Los Maranitos bedeutet das Virus einen vorübergehenden Baustopp. Doch das Fundament ist bereits gegossen und das Material für die nächsten wichtigen Schritte vor Ort, damit es bei Beruhigung der Lage bald weitergehen kann. Dann profitieren etwa 1.000 Menschen direkt und indirekt vom Schulbau. Dazu zählen 150 Kinder und Jugendliche der Region, die hier an einer besseren Zukunft arbeiten können, deren Familienangehörige sowie die angehenden Lehrer und die Menschen, die beim Bau helfen.


Der neue Partner Acronis bringt selbst einen Teil der notwendigen 49.000 Euro in das Schulbau-Projekt ein. Darüber hinaus sammelt die Acronis Cyber Foundation ab sofort ebenso wie RNT Rausch bei seinen Kunden und Partnern Spenden für den Bau. „Unser Unternehmen engagiert sich bereits seit vielen Jahren für Bildung auf aller Welt“, sagt Gaidar Magdanurov, Chief Operating Officer bei Acronis. „Wir glauben fest daran, dass wir vor allem durch die Zusammenarbeit mit Partnern etwas bewegen können.“ Mit dieser starken Unterstützung soll die Schule in Los Maranitos in der Dominikanischen Republik bis Oktober feierlich eröffnet werden.

Weitere Informationen sowie laufende Aktualisierungen zum Projektfortschritt finden Interessierte unter https://rnt.de/education/.

Hintergrund

Der Ort Los Maranitos hat rund 200 Bewohner, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Um zum Unterricht zu gelangen, müssen sie aktuell 45 Minuten durch unwegsames Gelände laufen, bei Regen tritt niemand den Weg an. Im Ort gibt es außerdem weder Strom noch fließendes Wasser – ebenfalls keine Umgebung, in der man unbesorgt an der eigenen Zukunft arbeiten kann. Das neue Schulgebäude wiederum umfasst zwei Klassenzimmer, Sanitäranlagen für Jungen und Mädchen, eine Küche, ein Lehrerzimmer, sowie einen Lerngarten. Jeweils 15 Schülerinnen und Schüler sollen pro Klasse in den für sie wichtigen Fächern entsprechend ihres Basiswissens gelehrt werden. Dabei reicht das Alter von 6 bis 24 Jahre, das Spektrum von Lesen, Schreiben und Rechnen über Umweltbildung bis zur Vermittlung von Führungsqualifikationen. Darüber hinaus soll ein Schwerpunkt auf technologischer Bildung liegen, weswegen auch Lern- und Unterrichtsmaterial besorgt werden soll. Von dem Schulbau profitieren insgesamt etwa 1.000 Menschen. Neben den Kindern von Los Maranitos und der Region sind das zum Beispiel deren Angehörige, aber durch neu geschaffene Arbeitsplätze auch Bewohner der umliegenden Gemeinden.

Über die RNT Rausch GmbH

Seit 1998 setzen Unternehmen, Rechenzentren und Hosting-Anbieter auf die RNT Rausch GmbH.

Das Unternehmen entwickelt und vertreibt passgenaue Server- und Storage-Lösungen vom Hauptsitz in Ettlingen bei Karlsruhe aus in die ganze Welt – ob klassisches Backup-System, individueller Software-Defined Storage oder Server-Lösungen für Streaming und andere datenintensive Anwendungen. Neben maßgefertigten Systemen sind auch zukunftsfähige Standardlösungen Teil des Produktportfolios. Langjährige Partnerschaften mit marktführenden Unternehmen wie Acronis, AMD, Intel, Seagate und vielen mehr sichern dabei stets den Zugriff auf neueste Technologien.

Über das Produktgeschäft hinaus bietet das erfahrene Team von RNT Rausch diverse Services und Dienstleistungen. Von der Planung der IT-Infrastruktur über die Integration der Hardware sowie Cloud-Migrationen bis zu Beratung und Support steht das Unternehmen seinen Kunden verlässlich zur Seite. Mehr Informationen: www.rnt.de

 

Über die Acronis Germany GmbH

Acronis ist Hersteller hoch entwickelter und skalierbarer Software-Lösungen für Backup und Restore, Disaster Recovery, Deployment und System-Migration. Unternehmen und Privatkunden können mit patentierten Acronis Technologien für Disk Imaging und Disk Management ihre digitalen Systeme in und zwischen physischen und virtuellen Umgebungen migrieren, verwalten und pflegen. Digitale Informationen werden zuverlässig abgesichert, eine hohe Verfügbarkeit, Geschäftskontinuität und Integrität der Unternehmensdaten sowie der IT- Infrastruktur gewährleistet und Ausfallzeit minimiert. Acronis Software wird in mehr als 180 Ländern vertrieben und ist verfügbar in 14 Sprachen. Mehr Informationen können auf der Website abgerufen werden: www.acronis.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Acronis Germany GmbH
Landsberger Str. 110
80339 München
Telefon: +49 (89) 6137284-0
Telefax: +49 (89) 6137284-99
http://www.acronis.de

Ansprechpartner:
Connie Haag
Communications
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel