Das Heidelberger IT-Unternehmen zetVisions, Spezialist für Softwarelösungen für das Beteiligungs- und das Stammdatenmanagement, hat mit Wirkung vom 17. Juni 2020 einen Formwechsel von einer Aktiengesellschaft in eine GmbH vorgenommen. Die ordentliche Hauptversammlung des Unternehmens am 14. Mai 2020 hatte dazu den erforderlichen Beschluss gefasst.

Grund für den Formwechsel sind vor allem gesellschaftsrechtliche Vereinfachungen. Das gegenüber dem Grundkapital der AG unveränderte Stammkapital der GmbH liegt künftig in den Händen zweier Gesellschafter: der AGUTH Holding GmbH, Heidelberg, und der Euripides GmbH, Walldorf. Beide Unternehmen, zuvor Aktionäre der zetVisions AG, vertreten die Interessen der Familie eines SAP-Gründers.

„Der Formwechsel von der AG in eine GmbH ist bei gleicher Kapitalisierung ein folgerichtiger Schritt, nachdem seit vergangenem Jahr sämtliche Geschäftsanteile nur noch von zwei Anteilseignern gehalten werden. Jetzt vereinfachen wir die Strukturen weiter und sehen zetVisions damit für die Zukunft gut aufgestellt“, sagt Robert Stein, Geschäftsführer der Euripides GmbH und bisher stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der zetVisions AG. Für die Kunden und Lieferanten von zetVisions ändere sich durch den Formwechsel nichts. Alle Verträge blieben gültig, eine Umstellung sei nicht erforderlich.


„Neben organisatorischen Vereinfachungen bedeutet der Formwechsel für uns den Abschied von unserem Aufsichtsrat, dem ich für die Begleitung in den zurückliegenden Jahren ausdrücklich danken möchte“, ergänzt Monika Pürsing, bisher Vorstand (CEO) der zetVisions AG und künftig Geschäftsführerin der zetVisions GmbH. „Besonders danken möchte ich unserem Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Holger Reichardt, der seit 2010 an unserer Seite steht und maßgeblich zur positiven Entwicklung des Unternehmens beigetragen hat.“ Der Ökonom Reichardt war nach langjähriger leitender Tätigkeit bei IBM, zum Schluss als Generalbevollmächtigter, von 1998 bis Ende 2003 Vorstand für Marketing, Vertrieb und Service beim Druckmaschinenkonzern Heidelberg.

Über die zetVisions GmbH

Die 2001 gegründete zetVisions GmbH entwickelt und implementiert State-of-the-Art-IT-Lösungen für das Beteiligungs- und Stammdatenmanagement. Nutzer profitieren dabei gleichermaßen vom langjährigen Erfahrungsschatz sowie dem starken Kundenfokus der zetVisions und von einer Vielzahl an Best Practices, welche in den Lösungen abgebildet sind. Heute nutzen 200 Kunden in Europa, darunter zahlreiche DAX- und MDAX-Konzerne und mittelständische Unternehmen, Lösungen von zetVisions. 75 Mitarbeiter des Unternehmens unterstützen sie dabei.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

zetVisions GmbH
Mittermaierstraße 31
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 33938-0
Telefax: +49 (6221) 33938-922
http://www.zetvisions.de

Ansprechpartner:
Svenja Knapp
Marketing Manager
Telefon: +49 6221-33938-687
E-Mail: svenja.knapp@zetvisions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel