Hochtechnologieunternehmen TRUMPF mit vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/20: Umsatz geht um rund 8 Prozent von 3,8 auf 3,5 Milliarden Euro zurück / Auftragseingang sinkt durch Corona-Pandemie und schwache Konjunktur von 3,7 auf 3,3 Milliarden Euro / Deutschland, USA, Niederlande und China größte Einzelmärkte.

Die TRUMPF Gruppe verzeichnete zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2019/20 am 30. Juni 2020 einen Umsatzrückgang von rund 8 Prozent. Nach vorläufigen Berechnungen beläuft sich der Wert auf 3,5 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2018/19: 3,8 Milliarden Euro). Der Auftragseingang ging auf 3,3 Milliarden Euro zurück (Geschäftsjahr 2018/19: 3,7 Milliarden Euro). Das entspricht einem Minus von rund 11 Prozent.

Nach Deutschland mit etwa 610 Millionen Euro Umsatz sind die USA mit circa 490 Millionen Euro sowie die Niederlande mit rund 480 Millionen Euro bedingt durch das EUV-Geschäft mit ASML die größten Einzelmärkte, gefolgt von China mit circa 350 Millionen Euro.


Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Gruppengeschäftsführung von TRUMPF: „Wir spüren bereits seit Herbst 2018 eine Abschwächung der Konjunktur und die Zurückhaltung vieler Kunden bei Investitionen gerade in Deutschland. Wir führen diese unter anderem auf die Ungewissheit im Zusammenhang mit dem Strukturwandel in der Automobilindustrie zurück. Corona hat diese Tendenz nach unserer Beobachtung zusätzlich verstärkt und wie ein Katalysator gewirkt, gewissermaßen als „Krise in der Krise“. Das zentrale Thema ist dabei die Unsicherheit hinsichtlich der Dauer der Pandemie und der entsprechenden Maßnahmen der Politik.“

Umsatzzuwächse verzeichnen derzeit nur wenige Geschäftsfelder wie EUV oder die Elektronik. TRUMPF hat auf das schwächere Geschäft bereits Ende 2018 mit einem Ergebnisverbesserungsprogramm reagiert und bei Sach- und Personalkosten gespart.

Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gruppenweit blieb mit 14.300 in etwa gleich. In Deutschland waren zum Stichtag 30.06.2020 rund 7.400 Mitarbeiter tätig, davon etwa 4.400 am Stammsitz in Ditzingen.

Über die TRUMPF GmbH + Co. KG

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF bietet Fertigungslösungen in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik. Die digitale Vernetzung der produzierenden Industrie treibt das Unternehmen durch Beratung, Plattform- und Softwareangebote voran. TRUMPF ist Technologie- und Marktführer bei Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung und bei industriellen Lasern.

2019/20 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 14.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro (vorläufige Zahlen). Mit mehr als 70 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und der Schweiz, in Polen, Tschechien, den USA, Mexiko, China und Japan.

Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRUMPF GmbH + Co. KG
Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Telefon: +49 (7156) 303-0
Telefax: +49 (7156) 30330309
http://www.trumpf.com

Ansprechpartner:
Rainer Berghausen
Leiter Group Communications
Telefon: +49 (7156) 303-31720
Fax: +49 (7156) 303-931720
E-Mail: rainer.berghausen@trumpf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel