Selten wurde in unseren Breiten und weltweit so viel über Sicherheit, Hygiene und Gesundheitsschutz geredet, geforscht und entwickelt wie in der aktuellen Zeit. Es gibt eine große Zahl an mehr oder weniger sinnvollen Maßnahmen, Ideen und Projekten, die geplant und umgesetzt werden. Auch Kremer, als Experte für Kunststoffe, Dichtungsteile und PVC-Beschichtungen mit jahrzehntelanger Expertise, hat sich mit den aktuellen Anforderungen auseinandergesetzt und erweitert sein Portfolio stetig um neue und innovative Produkte.

Haken dran!

Der Türöffner eines Münchner Start-ups „unspread.de“ ist ein aktuelles Beispiel für eine gelungene, sinnvolle Innovation. In Deutschland von ausgezeichneten Designern konzipiert und aus Edelstahl gefertigt, kommt das kleine handliche Werkzeug in schicker Aufmachung daher. Kremer ummantelt das Metallteil mit dem patentierten hauseigenen Werkstoff Krevosol® 1649. Das PVC-Plastisol zeichnet sich durch eine sehr hohe Beständigkeit gegenüber Desinfektionsmitteln aus, ist biokompatibel und phthalatfrei. 


Klein, fein und super einfach. Der Türhaken ist eine umweltfreundliche Alternative zu den mittlerweile allgegenwärtigen Hygienesprays und Einwegtüchern. Der Haken kann einfach am Schlüsselbund befestigt werden und ist somit immer und überall dabei. 

Als multifunktionales Werkzeug eignet er sich zum berührungsfreien Öffnen von Türen, Deckeln und Klappen – wie beispielsweise an Briefkästen und Mülltonnen – und zur sicheren und sauberen Bedienung von Tastenfeldern und Knöpfen an Geldautomaten, Fahrstühlen oder Klingeln.

Es wurde zu Beginn mit einer kleinen Auflage gestartet. Das Produkt verkauft sich gut, die nächste Charge ist schon in der Planung. https://kremer-tec.de/unternehmen/innovationen-entwicklungen.html

Über die KREMER GmbH

KREMER – der Spezialist für Elastomer- und Kunststoff-Produkte nach Zeichnung
KREMER wurde 1965 gegründet und gehört seit 1995 der REIFF-Gruppe an. Schwerpunkte von KREMER liegen in den Produktgruppen Dichtungen, O-Ringe und Formteile aus Gummi-, Kunststoff- und thermoplastischen Elastomeren. 2K-Produkte, Gummi-Metallverbindungen, Moosgummiprofile, Gummiprofile und Schlauchringe ergänzen das umfangreiche Lieferprogramm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KREMER GmbH
Kinzigstr. 9
63607 Wächtersbach
Telefon: +49 (6053) 6161-0
Telefax: +49 (6053) 9739
http://kremer-tec.de

Ansprechpartner:
Gregor Hämel
Presse
Telefon: +49 (6053) 61610
E-Mail: gregor.haemel@kremer-reiff.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel