SPEE3D, mit Firmensitz in Darwin, nutzt den von der Regierung aufgelegten Regionaler-Arbeits-Fonds, um ein Forschungs- und Entwicklungszentrum zu errichten und bis zu 25 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die SPEE3D, innovativer Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie auf Basis des patentierten Cold spray Verfahrens (Überschall-3D-Abscheidung), setzt auf die lokalen Fördermaßnahmen der Regierung und baut das Unternehmen weiter aus.

Die Regierung des Northern Territory investiert 2,75 Millionen Dollar in das Projekt Regionaler-Arbeits-Fonds. Die vom Ministerium für Handel, Wirtschaft und Innovation durchgeführte Wirtschaftsmodellierung zeigt, dass dieses Projekt die Wirtschaft des Northern Territory durch Exporte direkt um 58 Mio. Dollar unterstützen und sich über einen Zeitraum von 5 Jahren auf das Bruttosozialprodukt von 55 Mio. Dollar auswirken wird.


Die Initiative der Territorialregierung mit einem vergünstigten Darlehen SPEE3D zu fördern, ermöglicht es dem Unternehmen am Standort Darwin das F & E-Hauptquartier weiter auszubauen.  Im Fokus stehen die Entwicklung neuer Druckmaterialien, neue Drucktechnologien und bessere Unterstützungsanwendungen für wichtige Kunden z. B. in der Verteidigungs-, Bergbau- und Energieindustrie im In- und Ausland.

Zugleich wird sich diese Entwicklung positiv auf die Wahrnehmung der innovativen Technologie auswirken. Die internationale Präsenz und Stärke der Niederlassungen in Deutschland und den USA gewinnt an Bedeutung und wird zu einer beschleunigten Markteinführung der Technologie beitragen.

Ministerpräsident Michael Gunner stellt fest: „Wir tun alles, um Leben zu retten und Arbeitsplätze durch die Coronavirus-Krise zu bringen, zugleich investieren wir auch in neue Branchen und neue Arbeitsplätze für die Zukunft des Territoriums. Dafür steht SPEE3D. Und SPEE3D ist eine lokale Erfolgsgeschichte, wir unterstützen sie dabei, so viele lokale Arbeitsplätze wie möglich zu schaffen.“

Diese Investition schafft nicht nur sofort neue Arbeitsplätze in der Region, sondern unterstützt auch in Zukunft den Ausbau weiterer Arbeitsplätze. Aktuell werden 40 Auszubildende an der Charles Darwin University mit der innovativen Technologie von SPEE3D vertraut gemacht.

Darwin ist für SPEE3D der perfekte Standort für das Forschungs- und Entwicklungszentrum aufgrund seiner Nähe zu asiatischen Märkten, den hervorragenden Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit der Verteidigungsindustrie und der Entwicklung neuer Automatisierungstechnologien.

SPEE3D hat jüngst wieder gezeigt, wie innovatives Denken verändern kann – indem mit der metallbasierten additiven Fertigungstechnologie Metallteile, wie Türgriffe mit antimikrobiellem Kupfer beschichtet werden, um sich vor der Ausbreitung von COVID-19 zu schützen.

Ministerpräsident Michael Gunner sagt: „Weil wir die sicherste Region in Australien sind, können wir das stärkste Comeback nach dem Lockdown in der Coronaviruskrise erleben, und ich möchte, dass das Territorium Australiens Comeback-Hauptstadt ist. Wir werden das Northern Territory weiterhin an die erste Stelle setzen. “

Aktuell ist SPEE3D in ein sehr herausforderndes Projekt in der Zusammenarbeit mit der australischen Armee eingebunden. Die Aufgabe: Die direkte Erstellung von Ausrüstungsbauteilen im Manöver unter freiem Himmel.

Über SPEE3D

Die SPEE3D aus Melbourne, Australien ist ein innovativer Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. SPEE3D konzentriert sich darauf, die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen auf Basis der patentierten Überschall-3D-Abscheidung (SP3D -Technologie). Die Produkte ermöglichen eine erheblich schnellere, kostengünstigere und skalierbarere Produktion als herkömmliche Metalldrucktechniken für Kupfer und Aluminium. Das Unternehmen ist neben dem Stammsitz in Australien mit Niederlassungen in Deutschland und den USA vertreten.

www.spee3d.com        

Über Deutsche Marketing Consulting

Die Deutsche Marketing Consulting ist ein inhabergeführtes Beratungsunternehmen und eine branchenübergreifende Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt im Bereich Business-To-Business. Wir begleiten unsere Kunden von der strategischen Beratung über die Entwicklung neuer Geschäftsfelder bis zur operativen Umsetzung und Realisierung der entwickelten Konzepte. Wir suchen die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Branchen unserer Auftraggeber aus dem Mittelstand und in Verbänden. Auch mit knappen Budgets erreichen wir in hart umkämpften Märkten die gesteckten Ziele. Wir pflegen den partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden, deren Vertrauen wir mit Kompetenz, Authentizität und persönlichem Stil gewinnen. Wir sind überzeugt von Teamarbeit und Networking, wir bringen Menschen und Unternehmen zusammen – und weiter voran.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Marketing Consulting
Westring 21
23626 Ratekau
Telefon: +49 4504 2158570
Telefax: +49 4504 2158573
http://www.deutsche-mc.de

Ansprechpartner:
Hans Kemeny
Inhaber
Telefon: +49 4504 2158570
Fax: +49 4504 2158573
E-Mail: hans.kemeny@deutsche-mc.de
Stefan Ritt
Geschäftsführer
E-Mail: stefan.ritt@spee3d.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel