Digitalisierung und Künstliche Intelligenz machen auch vor klassischen Branchen nicht halt. Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, nach den „Big Four“ die größte Prüfungsgesellschaft in Deutschland, hat nach einer intensiven Pilotphase entschieden, künftig die HR-Plattform der vyble AG für die Lohn- und Gehaltsabrechnung ihrer Mandanten einzusetzen und deren Algorithmus für die einkommensteuerliche Beratung zu verwenden.

Im Februar vor 100 Jahren gegründet, erwirtschaftet die BDO AG mit Sitz in Hamburg und über 1.900 Mitarbeitern in Deutschland in den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuer- und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory Services heute einen Jahresumsatz von € 262 Mio. Darüber hinaus gehört sie dem internationalen BDO Netzwerk mit Standorten in 167 Ländern, über 88.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von € 8,5 Mrd. an.

Digitalisierung der Lohn- und Gehaltsabrechnung


Dabei spielt auch das Thema Lohn- und Gehaltsabrechnung eine große Rolle, das aufgrund zunehmender Komplexität – u. a. Stichwort: Kurzarbeitergeld – sowie Fachkräftemangels sogar noch an Bedeutung gewinnt. „Um den wachsenden Bedürfnissen unserer Mandanten in dieser Hinsicht angemessen Rechnung tragen zu können, benötigen wir neue Ansätze und innovative Lösungen. Und die haben wir nach längerer Suche mit der HR-Plattform von vyble sowie deren Optimierungs-Algorithmus gefunden“, sagt Frank Biermann, Regional Managing Partner der BDO. „vyble bietet ideale Voraussetzungen, um die Abrechnungsprozesse für unsere Mandanten deutlich effizienter und stabiler abzubilden, damit wir uns weiterhin auf deren Betreuung und Beratung konzentrieren können anstatt uns vorrangig um aufwändige administrative Themen kümmern zu müssen.“

Schlanke Prozesse und Steigerung der Arbeitgeberattraktivität durch Künstliche Intelligenz

vyble hat eine intuitive, Cloud-basierte HR-Plattform entwickelt, die sämtliche Prozesse im Vergütungsmanagement digital und mit „Employee Self Services“ (ESS), E-Akte, Reisekostentool, Abwesenheitsmanagement, Schichtplan u. v. m. höchst effizient abbildet. Und da es vyble als erstem Unternehmen überhaupt gelungen ist, die komplette Einkommensteuer-Gesetzgebung eines Landes in einen Algorithmus zu überführen, bietet das Unternehmen zudem eine absolut einzigartige Möglichkeit der Vergütungsoptimierung mit Hilfe Künstlicher Intelligenz an. Dank der genauen Kenntnis der rund 40 vom Gesetzgeber ganz bewusst gewährten steuerlichen Vergünstigungen kann vyble seinen Kunden innovative Konzepte zur Vergütung und für den Einsatz attraktiver Benefit-Produkte (u. a. Prepaid-Mastercard, Jobticket, Dienstrad, Sodexo-Gutscheine) auf Knopfdruck anbieten, durch die die Mitarbeiter deutlich mehr Netto vom Brutto erhalten.

Solide Basis für die Weiterentwicklung

„Wir freuen uns sehr, mit der BDO ein echtes Schwergewicht der Prüfungsbranche als Kunden gewonnen zu haben, wodurch wir nicht nur zusätzliche Reputation gewinnen, sondern uns auch auf der Produktseite gezielt weiterentwickeln können“, sagt vyble Vorstand Dr. Alexander Tiedtke. „Schließlich ist im Laufe der letzten Monate eine sehr partnerschaftliche Geschäftsbeziehung entstanden, die uns auch erlaubt, weitere Ansätze wie z. B. unsere Internationalisierungs-Bemühungen durch gemeinsame Projekte mit nachhaltigem Erfolg voranzutreiben.“

Über die vyble AG

reinventing payroll. vyble ist die Zukunft der Lohn- und Gehaltsabrechnung in Deutschland. vyble ersetzt manuelle Routinen durch Digitalisierung, Automatisierung und Künstliche Intelligenz. Dadurch werden signifikante Vorteile für Unternehmen und deren Mitarbeiter erzeugt.

Neben dem Hauptsitz am Gründungsort Rostock betreibt die vyble AG eine Niederlassung in Hamburg und ist mit verschiedenen lizenzierten Vertriebspartnern in Deutschland vertreten. Zu den Kunden der vyble AG zählen hunderte von Unternehmen aus allen Branchen und unterschiedlichster Größen vom Startup bis zum DAX-Konzern, Steuerberater sowie Lohnbüros. Den Kern des vyble Teams bilden Informatiker, Mathematiker und Experten für die Entgeltabrechnung. Eigentümer sind die beiden Vorstände Rico Wiese und Dr. Alexander Tiedtke sowie eine renommierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie auf vyble.io

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

vyble AG
Kröpeliner Straße 47
18055 Rostock
Telefon: +49 (381) 367681-51
http://www.vyble.io

Ansprechpartner:
Virginie Gaillard
Chief Marketing Officer
E-Mail: v.gaillard@vyble.io
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel