Die Firma EES  – Elektra Elektronik GmbH & Co Störcontroller KG ist ein Spezialist im Bereich der Störmeldetechnik und hat seit 1976 immer wieder mit Innovationen im Bereich der Anzeige- und Meldeverarbeitung auf sich aufmerksam gemacht.

Die letzte Neuerung fand im Bereich der hinterleuchteten Anzeigeflächen statt, der sogenannten Fensterstörmelder. Hierbei werden Zustände von angeschlossenen Eingängen nicht mittels einer LED neben dem Beschriftungstext angezeigt, sondern durch  großflächige Hinterleuchtung der Beschriftungsfläche. Der Clou der hier nun verfügbaren kleinen WAP-Störmelder ist die
RGB-Ansteuerung, die 6 einstellbare Farben pro Eingang zur Verfügung stellt. Somit können auch die jeweiligen Signalzustände unterschieden werden. Zum Beispiel kann eine neue Meldung blinkend in Rot dargestellt werden, wobei bereits quittierte Meldungen in Gelb erscheinen. Im Gegensatz zu älteren am Markt erhältlichen Störmeldern kann die Beschriftung vom Kunden selbst auf handelsüblicher, transparenter Folie vorgenommen werden.

Die neue, kleine Modellreihe des WAP steht mit 4,6 oder 8 Eingängen zur Verfügung. Diese können über mit Ruhe- oder Arbeitsstrom beschaltete Kontakte zwischen 24 und 250 V AC/DC in einem kompakten 96*96 mm Gehäuse nach internationalen ISA oder individuellen Meldeabläufen verarbeitet werden. Optional kann eine zweite redundante Spannungsversorgung bestellt werden, die einen Gewinn an MTBF mit sich bringt oder auch im Spannungsausfall den WAP aus einer alternativen Quelle weiterversorgt.


Neben der galvanischen Verarbeitung von Eingängen oder Relaisausgängen kann zusätzlich auch eine Weitergabe oder ein Empfang von Informationen sowohl über Modbus RTU/TCP oder IEC 60870-5-101, -104 als auch den IEC 61850 erfolgen.

Eine Web-Oberfläche ermöglicht eine einfache und schnelle Inbetriebnahme, wobei bei jedem Kanal unterschiedliche Parameter wie Verzögerungszeit, Entprellzeit, Sammelmeldungszuordnung usw. vorgenommen werden können.

Die neuen kleinen WAP-Störmelder eignen sich für nahezu alle Anwendungen, wo eine deutliche, klare Anzeige von Zuständen auf kompaktem Raum gewünscht ist. Die technische Ausstattung ist ansonsten gleich der USM-/BSM-Familie und somit state-of-the-art.  Zur Markteinführung gibt es den WAP 8 bis zum 31.03.2021 zum gleichen Preis wie das äquivalente BSM-Modell.

Über die EES Elektra Elektronik GmbH & Co. Störcontroller KG

EES ist ein mittelständisches Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern und in der Automatisierungsbranche ein Spezialist für Störmelde- und Fernwirktechnik.
EES ist hochgradig kundenspezifisch ausgerichtet.

EES-Melde- und Alarmverarbeitungssysteme überwachen weltweit elektrische Schaltanlagen, insbesondere im Bereich der Energieerzeugung und –verteilung. Die Störmelde-Palette kann alle genormten und kundenspezifischen Funktionsabläufe in der Spannungsebene zwischen 12 und 250 V DC oder –AC Versorgungs- und Meldespannungen verarbeiten. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit die Geräte über den IEC 61850 Stationsbus anzuschliessen.

EES-Fernwirktechnik erfasst und überträgt über nahezu allen Übertragungsmedien Meldungen, Befehle, Messwerte, Zählimpulse mit Vorverarbeitung, als Punkt-zu-Punkt-Verbindung oder über komplette Netzwerke. An Prozessleitsysteme kann über serielle oder Ethernet-Schnittstellen wie z.B. IEC60870-5-101 bis -104 -Profibus DP -Modbus RTU / -IP angekoppelt werden.

EES ist Partner der Planer, Anlagenbauer und Betreiber von Strom-, Gas- und Wasserversorgungs, sowie Abwasseranlagen, Prozess und Verfahrenstechnik als auch in der Verkehrstechnik.
Über 10.000 Kunden vertrauen weltweit unserem Know-How.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EES Elektra Elektronik GmbH & Co. Störcontroller KG
Hummelbühl 7-7/1
71522 Backnang
Telefon: +49 (7191) 182-0
Telefax: +49 (7191) 182-200
http://www.ees-online.de

Ansprechpartner:
Sascha Hahn
GL
Telefon: +49 (7191) 182-245
Fax: +49 (7191) 182-200
E-Mail: sascha.hahn@ees-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel