Österreichs ambitionierte Ziele für die Energiewende brauchen die Mitarbeit aller Landesregierungen. Doch statt einer Photovoltaik-Offensive plant man im Burgenland derzeit wohl eher die Rückkehr in alte Zeiten: Die Novelle des Raumplanungsgesetzes erinnert an das frühere Strommonopol und eine Verzögerung des Photovoltaikausbaus.

Der Entwurf des Gesetzes beinhaltet – verkürzt gesagt – eine Bevorzugung des Landes beim Photovoltaikausbau. Erst für Flächen ab 100 Quadratmetern, die sich im Besitz des Landes befinden, soll die Errichtung einer Photovoltaikanlage möglich sein – damit wäre sogar die Energie Burgenland, die nur teilweise in Besitz des Landes ist, von der Produktion von Strom auf Freiflächen mittels Photovoltaik ausgeschlossen.


Ausschluss effizienter Standorte

Durch die neue Verordnung wären zum einen alle bereits erfolgten Vorarbeiten, die mit Kosten- sowie Zeitaufwand verbunden sind, wertlos und zum anderen verhindert man dadurch auf lange Sicht auch den Wettbewerb. Wichtige Treiber aus der Energiewende auszuschließen kann sich weder Österreich, noch ein anderes der europäischen Länder leisten, wenn man die gesteckten Ziele zur CO2-Reduktion gemeinsam erreichen will.

Ausweg: Photovoltaik Contracting

Um zumindest das finanzielle Risiko im Bereich der erneuerbaren Energien so gering wie möglich zu halten, bietet die international tätige Sun Contracting AG ihr Modell Photovoltaik Contracting an. Photovoltaikanlagen ohne Investitionskosten – um die Allgemeinheit mit mehr sauberer Energie zu versorgen und die Umwelt mit weniger CO2 zu belasten. Dabei liegt der Fokus vor allem darauf, Dächer und Flächen bestmöglich zu verbauen und den größtmöglichen Stromertrag zu erzielen.

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting Unternehmensgruppe ist seit Ihrer Gründung im Jahr 2010 ein fixer Bestandteil am deutschsprachigen Photovoltaikmarkt. Besondere Bekanntheit erlangte man mit Photovoltaik Contracting. Mit insgesamt 68,9 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung in drei Ländern ist die Sun Contracting AG mit ihren Tochtergesellschaften eines der größten Photovoltaikunternehmen Europas. Derzeit betreibt man in Österreich, Deutschland und Liechtenstein 273 Contracting Anlagen mit einer Gesamtleistung von 49,9 Megawattpeak. Zusätzlich zur Errichtung und zum Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Derzeit liegen vier Investmentprodukte zur Zeichnung auf: Neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für österreichische Investoren emittierte man im Spätsommer 2020 zudem den Sun Contracting Registered EURO Bond 2020 und dessen Zwillingsprodukt, den Sun Contracting Registered CHF Bond 2020, der nur in der Schweiz zeichnbar ist. Explizit für den deutschen Markt legte man außerdem den Sun Contracting Registered Junior Bond 2020 auf. Alle Produkte sind online direkt bei der Emittentin bis Ende des Sommers 2021 zeichenbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 44 55 100 40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel