Die zweite Welle COVID-19 Pandemie ist da, aber die Luftfahrt kann keine weiteren Monate mit Flugverbot überleben. Wir müssen umfassende Sicherheitsverfahren einführen, um Passagieren und Regierungen die Gewissheit zu geben, dass es sicher ist zu fliegen. Glücklicherweise sind wir dieses Mal darauf vorbereitet.

Ein revolutionäres neues Hygienekonzept – purify von aviationscouts – ermöglicht uns dies. Purify ist ein vierstufiger Prozess, der gewährleistet, dass Passagiere und Besatzung sicher ankommen und abfliegen.


In Schritt 1 wird ein desinfizierender Nebel an Flughäfen und in Flugzeugen versprüht, der zwischen den Behandlungen mehr als 10 Tage lang aktiv desinfizierend wirkt.

In Schritt 2 wird dieselbe desinfizierende und für die Luftfahrt zugelassene Lösung angewendet, wobei die an den häufigsten kontaminierten Bereichen wie Treppengeländer, Aufzugknöpfe und Toiletten, behandelt werden, um einen zusätzlichen Hygieneschutz zu gewährleisten.

Schritt 3 ist eine Händedesinfektionsstation, die den Passagieren mehr als zwei Stunden lang Schutz bietet und immer wieder sicher angewendet werden kann, von der Ankunft am Flughafen über die Abfertigung, die Reise zum Flugzeug und den Flug selbst.

In Schritt 4 geht es um die persönliche Schutzausrüstung für Passagiere und Besatzung, die mit einem Branding versehen werden kann, um Nebeneinnahmen zu erzielen.

Im Folgenden gehen wir näher auf den zweiten Schritt ein:

Dabei handelt es sich um ein für die Luftfahrt zugelassenes Desinfektions- und Reinigungskonzentrat, das in verdünnte Form gemischt und versprüht werden kann oder in gebrauchsfertigen Sprühflaschen oder Wischtüchern erhältlich ist. Das macht es ideal für aktuelle Bereiche wie Waschräume und Toiletten.

Eine herkömmliche Desinfektionslösung ist alkoholbasiert und verdunstet kurz nach dem Gebrauch, so dass die Oberfläche innerhalb weniger Minuten für eine Reinfektion offenbleibt. Das Desinfektionsmittel von Purify ist anders. Es ist wasserbasiert und hinterlässt nach dem Trocknen ein schwammartiges Gel auf der Oberfläche, in das starke Biozide eingebettet sind, die Mikroorganismen noch bis zu 10 Tage nach der Anwendung abtöten.

Die Lösung verhindert auch, dass sich Mikroorganismen daran anlagern, und somit eine Reinfektion vermeidet. Die fortgesetzte Anwendung des Desinfektionsmittels baut eine nanodünne Schicht auf, die diese Antihaft-Barriereschicht noch weiter verstärkt.

"Eine Oberfläche zu desinfizieren ist einfach. Es ist schwieriger, sie desinfiziert zu halten", sagt Thomas Bulirsch, Geschäftsführer bei Aviationscouts GmbH. "Sobald man eine Oberfläche gereinigt hat, kann sie leicht durch schwebende Mikroorganismen in der Luft wieder infiziert werden."

"Unser in Deutschland hergestelltes und branchenführendes Reinigungs-und Desinfektionsmittel sorgt dafür, dass die Oberflächen auch nach der Behandlung noch tagelang hygienisch bleiben.

Dies sorgt nicht nur für die Sicherheit der Menschen, sondern gibt Regierungen auch die Gewissheit, dass Flughäfen und Flugzeuge weiterhin sicher betrieben werden können."

Mehr Informationen sind unter www.purify.aero zu finden.

Über die aviationscouts GmbH

Die Aviationscouts GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer und Gründer Thomas Bulirsch, betreibt eine erfolgreiche Handelsagentur für die Luftfahrtindustrie sowie einen Online-Marktplatz für den Kauf und Verkauf von gebrauchten Flugzeugsitzen – aviationgate.com. Mit über 20 Jahren Erfahrung im An- und Verkauf von Flugzeuginnenausstattungen unterstützt aviationscouts Verkäufer und Käufer gleichermaßen durch das Angebot eines One-Stop-Shops für Flugzeug-Interiors.

Aviationscouts verfügt über 4.500 Quadratmeter Lagerkapazität für mehr als 12.000 PAX und einen erweiterten Shop-Bereich in Partnerschaft mit EIS Aircraft, die einen Reparaturservice in der lokalen Einrichtung und Zentrale in Lichtenfels, Deutschland, betreibt. Damit verfügt Aviationscouts über eine Kapazität von bis zu drei Narrow Body Shipsets für die Reinigung, Reparatur und Aufarbeitung unter Einsatz von Trockeneistechnologie nach EASA Part-145 und FAA. Zu den zusätzlichen Dienstleistungen gehören Vermarktung, Logistik, Engineering und Zertifizierung von "As Removed"- Passagiersitzen für Fluggesellschaften, Leasinggesellschaften, MROs und Wiederverkäufer.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie ist die Aviationscouts Partnerschaften mit führenden Anbietern von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln eingegangen, um bewährte Produkte von zertifizierten Herstellern in der Luftfahrtindustrie zu vertreiben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aviationscouts GmbH
Wendenstr. 40
96215 Lichtenfels
Telefon: +49 (0)9571 947907-0
Telefax: +49 (0)9571 947907-25
http://www.aviationscouts.com

Ansprechpartner:
Filiz Kasim-Herr
Marketing Manager
Telefon: +49 (0)9571 947907-22
E-Mail: filiz@aviationscouts.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel