Beim Dispens- und Coatingsystem ProtectoXC von Rehm Thermal Systems stehen zusätzlich zu perfekten und prozesssicheren Lackierergebnissen vor allem die Maschinen- und Personensicherheit im Fokus

Feuchtigkeit, Korrosion, Chemikalien, Staub oder Vibrationen: Elektronische Baugruppen müssen vor unterschiedlichen, teils aggressiven Umwelteinflüssen geschützt werden. Die Beschichtung der Leiterplatten nach dem Löten spielt hier eine wichtige Rolle, da sie die Leiterplatte vor genau solchen Umwelteinflüssen schützt und die Funktionalität der Baugruppe sichert. Mit dem kompakten Dispens- und Coatingsystem ProtectoXC hat Rehm Thermal Systems eine Anlage im Portfolio, die den Ansprüchen einer modernen, vernetzten und zukunftsorientierten Elektronikfertigung gerecht wird. Neue Features und mechanische Optimierungen ermöglichen zudem eine problemlose Integration der ProtectoXC in Lackierkonzepte.


Bei der Weiterentwicklung der ProtectoXC stand nicht nur der eigentliche Lackierprozess im Fokus, sondern auch die Aspekte Maschinen- und insbesondere Personensicherheit. Um die steigenden Sicherheitsanforderungen in diesem Bereich erfüllen zu können, werden alle Dosierzellen von Rehm Thermal Systems mit einer Sicherheits-SPS ausgeliefert. Dies führt dazu, dass die Anzahl der verbauten elektrischen Komponenten deutlich reduziert werden konnte. Aufwendige elektrische Verschaltungen aus teils redundanten Schaltkreisen entfallen, da sie direkt über die Sicherheits-SPS geschaltet werden können und trotzdem das geforderte Sicherheitsperformance-Level erreicht wird. Das reduziert nicht nur die Ausfallwahrscheinlichkeit der verbauten elektrischen Komponenten, sondern ermöglicht zudem, komplexe Verschaltungen relativ simpel direkt auf der SPS zu programmieren.

Linienintegration der ProtectoXC und des RDS UV-Trockners

Die in der Praxis durchweg positiv aufgenommene Möglichkeit zur Nachrüstung eines Unterflurrücktransports wird zukünftig ebenfalls bei der ProtectoXC möglich sein, was eine problemlose Integration in die von Rehm Thermal Systems angebotenen Linienkonzepte mit Handling und Trocknungssystemen ermöglicht. So kann die ProtectoXC in einer Linie beispielsweise mit dem RDS UV-Trockner, der speziell für die Aushärtung von UV-Lacken und -Klebern bei sehr kurzen Taktzeiten ausgelegt ist, integriert werden. Um eine höhere Taktzeit zu erreichen, wurde der RDS UV-Trockner mit einem dreiteiligen Transportsystem optimiert. Dies ermöglicht, dass zwei Baugruppen gleichzeitig im Ofen verarbeitet werden können und weiterhin eine hundertprozentige Rückverfolgbarkeit einer jeden Leiterplatte gewährleistet ist. Des Weiteren ist der Trockner mit einer 4-Schott-Technologie ausgestattet, so dass zu jedem Zeitpunkt gewährleistet ist, dass keine schädliche UV-Strahlung nach außen tritt.

Über die Rehm Thermal Systems GmbH

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit 30 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rehm Thermal Systems GmbH
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren-Seissen
Telefon: +49 (7344) 9606-0
Telefax: +49 (7344) 9606-525
http://www.rehm-group.com

Ansprechpartner:
Anna-Lena Kast
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations
Telefon: +49 (7344) 9606-746
Fax: +49 (7344) 9606-525
E-Mail: an.kast@rehm-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel