ROSE Systemtechnik bietet seinen Kunden eine innovative E-Paper-Technologie für seine Panel-PCs, mit der sich die Tasten der Bedieneinheiten flexibel beschriften lassen. Maschinen- und Anlagenbauer benötigen dank des neuen Digital Label Systems (DLS) weniger Taster für ihre HMI-Systeme und sparen so Kosten. Anwender können ihre Taster-Belegung jetzt im laufenden Betrieb ändern.

Die neue Technologie bietet weit mehr Optionen als bisherige Beschriftungsverfahren per Einschubstreifen oder Gravurschild. So ermöglicht das Digital Label System einem Unternehmen z. B. die schnelle, individuelle Anpassung der Taster-Belegung an veränderte Produktionsabläufe. Das Maschinen-Personal kann jederzeit eine Neubeschriftung der Taster vornehmen – Vorkenntnisse sind nicht nötig. Das DLS erlaubt darüber hinaus eine Mehrfachbelegung von Tasten sowie die Verwendung benutzerangepasster Symboliken oder Sprachen.


Das Digital Label System benötigt nur beim Wechsel der Beschriftungen Strom und arbeitet daher äußerst energieeffizient. Die neue Technologie ist besonders für Unternehmen interessant, die ihre Maschinen weltweit vertreiben und daher länderspezifische Taster-Beschriftungen vornehmen müssen. Der Aufwand hierfür wird durch den Einsatz des DLS deutlich reduziert. Anwender sind mit dem Digital Label System nicht nur wesentlich flexibler als mit herkömmlichen Beschriftungsverfahren – dank der schnellen Änderung der Funktionsbelegung können sie zudem die Produktivität ihrer Fertigung steigern. Panel-PCs mit Digital Label System tragen darüber hinaus zur Verringerung von Stillstandszeiten bei, denn Anwender können sich die PCs auf Lager legen und damit innerhalb kürzester Zeit eine defekte Bedieneinheit ersetzen.   

Von den Vorteilen des DLS ist auch ein großer Pressen-Produzent überzeugt. Er bestellte eine große Anzahl an Panel-PCs mit E-Paper-Technologie, um damit sukzessive alle seiner Maschinen auszustatten. Die Wahl fiel auf ROSE, weil das Unternehmen als einziger Industrie-PC-Hersteller am Markt das neue Beschriftungsverfahren in HMI-Bedieneinheiten integrieren kann. Das Digital Label System setzte sich gegen andere Verfahren wie z. B. die OLED-Technologie durch. Diese benötigt ständig Energie und Beschriftungen brennen sich mit der Zeit ein, sodass sie nicht mehr überschrieben werden können.

Über die ROSE Systemtechnik GmbH

Die ROSE Systemtechnik GmbH wurde 1969 in Porta Westfalica gegründet und gehört mit über 350 Mitarbeitern zu den weltweit führenden innovativen Anbietern der industriellen Gehäuse-Systemtechnik. Im Verbund der Phoenix Mecano AG (Schweiz) entwickelt und produziert das Unternehmen hochqualitative Industriegehäuse und Systemlösungen für die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik, explosionsgefährdete Bereiche, MSR- Technik sowie die Nahrungs- und Genussmittelindustrie. ROSE fertigt Standard-Industriegehäuse aus Aluminium, Edelstahl und Kunststoffen sowie Bedien- und Anzeigengehäuse für HMI-Anwendungen. Durch die Übernahme der CRE Rösler Electronic GmbH hat ROSE sein Portfolio um Panel PC, Industrie-Monitore, Embedded PC und mobile HMI-Lösungen erweitert. Zum Produktprogramm gehören außerdem Ex-geschützte Verteilergehäuse und Control Stations für die Petrochemie und die chemische Industrie (On- und Offshore).

Weitere Informationen unter www.rose-systemtechnik.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROSE Systemtechnik GmbH
Erbeweg 13-15
32457 Porta Westfalica
Telefon: +49 (571) 5041-0
Telefax: +49 (571) 5041-159
https://www.rose-systemtechnik.com

Ansprechpartner:
Ramona Lienhop
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-23
E-Mail: rl@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel