.

  • Das Laborinformationssystem LabCentre unterstützt die Anbindung an das Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS).
  • Ziel ist es, die Ausbreitung sowie die gesundheitlichen Auswirkungen der Pandemie zu minimieren und Infektionsketten frühzeitig zu durchbrechen.
  • Labore haben dank der Anbindung an das Meldesystem DEMIS die Möglichkeit Erregernachweise von SARS-CoV-2 elektronisch, schnell und sicher an die zuständigen Gesundheitsämter zu übermitteln.

Täglich werden neue Coronavirus-Infektionen registriert und die Zahl der Covid-19-Patienten in deutschen Intensivstationen steigt weiter an. Um das Infektionsgeschehen in Deutschland einzudämmen, arbeiten alle Beteiligten daran, den Aufwand der Informationsverarbeitung zu optimieren und so Infektionsketten zu unterbrechen. Die durchgängige elektronische Informationsverarbeitung von den Meldenden (u.a. Arztpraxen, Krankenhäuser, Labore, Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen und Pflegeeinrichtungen) zu den Übermittlern und Meldungsempfängern – den rund 380 deutschen Gesundheitsämtern, den Landesbehörden und dem Robert Koch-Institut (RKI), zählt dabei zu den Hauptzielen während der Corona-Pandemie.


Der Software-Experte i-SOLUTIONS Health unterstützt die Anbindung an die DEMIS-Infrastruktur und bietet seinen LabCentre-Anwendern dadurch die Möglichkeit die Daten von positiv getesteten Personen, effektiver und effizienter an das Gesundheitsamt zu übermitteln. Zunächst erfolgt die Übermittlung der Daten unabhängig vom aktuellen Meldevorgang. Die zu meldenden Daten werden in einem Hintergrundprozess ermittelt und an die DEMIS-Infrastruktur übergeben. Die notwendigen Funktionalitäten werden versionsunabhängig bereitgestellt und die Übermittlung erfolgt dabei ohne Zuhilfenahme des DEMIS-Adapters. Das zur Anbindung notwendige Zertifikat muss kundenseitig angefordert werden. Seit Ende Oktober erfolgen die Installationen sukzessive bei LabCentre-Anwendern.

DEMIS ist die nächste Stufe des bereits existierenden Meldesystem für Infektionskrankheiten gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG). Mit DEMIS soll ein bundesweit standardisiertes und umfassendes System für die infektionsepidemiologische Überwachung geschaffen werden. Das Meldesystem liefert bundesweite, belastbare und zeitnahe Daten für die Bewertung der epidemiologischen Situation in Deutschland. Nachdem DEMIS bereits in einigen Teststellungen installiert wurde, erfolgt aktuell die schrittweise Verteilung an die Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) und damit auch die sukzessive Anbindung der Labore. Bisher wurden bereits 337 der rund 380 deutschen Gesundheitsämter an DEMIS angebunden. Das Projekt DEMIS-SARS-CoV-2 wurde in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut, dem Bundesgesundheitsministerium, der gematik und Fraunhofer FOKUS realisiert.

Über die i-SOLUTIONS Health GmbH

Die i-SOLUTIONS Health GmbH betreut mit rund 250 Mitarbeitern in Deutschland und 50 Jahren Erfahrung im Gesundheitssektor rund 600 Installationen in Europa. Mit ganzheitlichen IT-Konzepten aus Beratung, Software und Service für Klinik, Labor und Radiologie bietet das Unternehmen seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket aus der Hand eines Mittelständlers. www.i-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

i-SOLUTIONS Health GmbH
Am Exerzierplatz 14
68167 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3928-0
Telefax: +49 (621) 3928-101
http://www.i-solutions.de

Ansprechpartner:
Linda Weyrauther
Junior Marketing Manager / Pressekontakt
Telefon: +49 (621) 3928-255
Fax: +49 (621) 3928-525
E-Mail: linda.weyrauther@i-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel