­Das Kunststück ist perfekt: Eibach-Markenbotschafter René Rast hat sich beim Finale in Hockenheim zum DTM-Champion 2020 gekrönt.
Damit setzt der 34-Jährige seine unglaubliche Karriere in der populären Tourenwagen-Serie fort. In vier Jahren gewann Rast drei Meisterschaften.
In der ewigen Bestenliste der DTM-Meister zog der Audi-Pilot mit Klaus Ludwig gleich – nur „Mister DTM“ Bernd Schneider war mit fünf Titeln noch erfolgreicher. Dafür knackt der Eibach-Markenbotschafter einen anderen Rekord: Mit 24 Rennsiegen ist René Rast der erfolgreichste Audi-Werksfahrer in der DTM-Historie. Diese Bestmarke hielt bislang der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström mit 23 Siegen.

„Wenn mir vor fünf, sechs Wochen jemand das vorausgesagt hätte, hätte ich gesagt, dass er keine Ahnung von Motorsport hat. Das Rennen war total emotional. Mein Auto ist einfach nur geflogen, es war unglaublich gut und schnell. Ich bin über weite Strecken alleine unterwegs gewesen, da war es schwierig, den Fokus zu behalten“, war Rast nach seinem Titelgewinn überglücklich. „Es war mein 24. Sieg, und das in nur drei Jahren. Jetzt bin ich der nach Siegen erfolgreichste Audi-Fahrer in der DTM-Historie der Marke. Das und dieser dritte Titel bedeuten mir sehr sehr viel."


Rast, der im kommenden Jahr für Audi in der FIA Formel E an den Start geht, hatte zur Saisonhalbzeit schon fast den Anschluss zur Tabellenspitze verloren. Doch dann trumpfte der gebürtige Mindener wieder auf: In den letzten sechs Saisonrennen feierte der Markenbotschafter von Eibach fünf Siege. Mit einer ähnlichen Siegesserie überzeugte der Audi-Pilot schon in der Saison 2018, als er sechs Rennen in Folge gewann und einen neuen Rekord aufstellte. Damals verpasste er den Meistertitel lediglich um vier Punkte. Nun krönte sich René Rast zum letzten DTM-Meister in der Ära der Class-1-Autos, denn im kommenden Jahr wird in der DTM mit GT3-Boliden gefahren.

Ebenso wichtig wie die Medien-Präsenz und die sportlichen Erfolge von Rene Rast als Markenbotschafter von Eibach ist jedoch auch sein Feedback, wenn er neu entwickelte Eibach-Produkte auf der Rennstrecke auf deren Tauglichkeit, Haltbarkeit und Performance testet. So wird die Engineering Mannschaft von Eibach schon am kommenden Mittwoch, nur drei Tage nach seinem Titelgewinn, wieder mit Rene Rast als frischgebackenem DTM-Champion neue Komponenten auf der Rennstrecke am Bilster Berg einem Härtetest unterziehen, um die gewonnen Erkenntnisse unmittelbar in die Entwicklungsarbeit einfließen zu lassen.

Über die Heinrich Eibach GmbH

Eibach genießt weltweit den Ruf eines führenden Herstellers von hochwertigen Federungs- und Fahrwerkssystemen sowie technischen Spezialfedern für anspruchsvolle Anwendungen. Das Einsatzspektrum ist sehr breit gefächert und umfasst nahezu alle Bereiche der Industrie- sowie Automobiltechnik. Eibach verbindet höchste Qualität mit größtmöglicher Flexibilität und Wirtschaftlichkeit, sowohl bei kleineren Losgrößen bis hin zu größeren Serien. Die Eibach Gruppe – mit der Eibach Industries GmbH als Holding – ist mit eigenen Produktionswerken in Europa (Finnentrop, Deutschland), Nordamerika (Corona, CA, USA) und Asien (Taicang, China) sowie mit eigenen Engineering- und Vertriebsfirmen in Australien, England und Südafrika vertreten. In weiteren 80 Ländern betreut Eibach Kunden mit der Unterstützung durch regionale Partner. Die Mitarbeiterzahl liegt insgesamt bei ca. 550. Als Familienunternehmen liegen alle Anteile in Familienhand. Die Zukunft wird auch unter Mitwirkung der Eibach Familienstiftung gestaltet.

Mehr Infos erhalten Sie unter www.eibach.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heinrich Eibach GmbH
Am Lennedamm 1
57413 Finnentrop
Telefon: +49 (2721) 5110
Telefax: +49 (2721) 511-111
http://www.eibach.de

Ansprechpartner:
Dennis Hömberg
Marketing Manager
Telefon: +49 (2721) 511-237
Fax: +49 (2721) 51149-237
E-Mail: dhoemberg@eibach.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel