Die Grieshaber Logistics Group AG, Gesellschafter der ASTRE DACH GmbH, setzt auf technische Unterstützung bei der Einhaltung der Abstandsregel sowie der Erfassung von Kontaktpersonen in Corona-Zeiten. Hierfür hat der Transport- und Logistikdienstleister ein innovatives System zur Vermeidung und Dokumentation eines möglichen Infektionsgeschehens installiert. Zum Einsatz kommen hierbei Chips der SAFEDI Distance Control GmbH, die via Bluetooth Mindestabstände messen und bei deren Unterschreitung warnen. Zudem werden Nahkontakte datenschutzkonform erfasst und 14 Tage gespeichert, um ein mögliches Infektionsgeschehen nachverfolgen zu können.

„Wir haben an allen größeren Standorten der Grieshaber Logistics Group AG das SAFEDI-System im Einsatz. Die ersten Erfahrungen sind durchweg positiv. Die Chips helfen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unkompliziert und direkt dabei, den Sicherheitsabstand auch im Alltag durchgehend einzuhalten. Im Falle einer Infektion sind wir zudem in der Lage, weitere Maßnahmen in engem Austausch mit unserem internen Corona-Krisenstab zielgerichteter treffen zu können“, sagt Ulf Tonne, Mitglied des Vorstandes der Grieshaber Logistics Group AG sowie Vorstandsmitglied im europäischen Logistiknetzwerk ASTRE.


Die Chips werden unmittelbar bei Betreten des Betriebsstandortes aus einem sogenannten Synchro-Hub aufgenommen und im Kopfbereich, beispielsweise am Kragen, angebracht. Wird der Mindestabstand von 1,50 Meter im besonders für Infektionen gefährdeten Gesichtsbereich unterschritten, löst SAFEDI optische und akustische Signale aus. Durch die ständige Sichtbarkeit erinnert das System zusätzlich daran, einen sicheren Abstand einzuhalten. Jedem Chip ist ein anonymes Nahkontakt-Tagebuch zugeordnet, das festhält, welche SAFEDIs einander im Warnbereich nahegekommen sind. Durch die Aufzeichnung beider IDs, dem sogenannten Doppelcheck, bietet die Lösung eine sichere Möglichkeit zur Kontaktverfolgung. Die Übertragung erfolgt durch tägliches Synchronisieren via Bluetooth mit dem jeweiligen Synchro-Hub.

Die Daten verbleiben dabei grundsätzlich im Unternehmen und werden, wenn sie älter sind als die mögliche Inkubationszeit von 14 Tagen, automatisch gelöscht. Kommt es zu einer nachgewiesenen Infektion, wird dies von einer im Unternehmen definierten Vertrauensperson datenschutzkonform und ohne personenbezogene Daten erfasst. Sie erhält eine anonyme Benachrichtigung aus einem zugangsgeschützten Portal über jene SAFEDI-Chips, die gemäß Kontakttagebuch eng mit der infizierten Person in Kontakt waren.

„Um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in bestmöglicherweise zu schützen sind neben strenger Hygiene das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen sowie die Wahrung des Sicherheitsabstands zentrale Elemente. Mit dem Chip-System sind wir nun noch besser für den Ernstfall vorbereitet, da mögliche Infektionsketten nachvollzogen und damit schneller unterbrochen werden können. Damit sorgen wir für mehr Schutz und zugleich dafür, den operativen Betrieb im Unternehmen auch bei Auftreten von Infektionen aufrecht zu erhalten“, fügt Tonne hinzu.

Über Grieshaber Logistics Group AG

Die Grieshaber Logistics Group AG ist seit über fünf Jahrzehnten erfolgreich auf dem Logistikmarkt tätig. Mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehreren Standorten der Europäischen Union (inkl. Beteiligungsgesellschaften) erbringen qualitativ hochwertige, innovative und maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen unserer Kunden und tragen durch Engagement und Einsatzbereitschaft zum Erfolg ihrer Unternehmen bei.

Basierend auf unserer über viele Jahre erworbenen Logistikkompetenz und durch die Fokussierung auf so anspruchsvolle Segmente wie Pharma und industrielle Produktion sind wir in der Lage, unseren Kunden maßgeschneiderte Best-Practice-Lösungen anzubieten.

Über die ASTRE DACH GmbH

Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist. Aktuell umfasst es 160 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern sowie der Türkei. Es werden 46 Länder beliefert. Mit mehr als 383 Standorten schafft dieses Netzwerk Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt die Fachkenntnisse seiner Mitglieder und erzielt somit Kosteneinsparungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 20.000 ASTRE-Mitarbeiter umfasst die Beförderung von sowohl Teil- und Komplettladungen als auch einem Palettensystem für kleinere Sendungen. Es werden von den Partnern Verzollungs- und Lagerdienstleistungen und zunehmend auch Kontraktlogistiklösungen angeboten und die weitere Zusammenarbeit mit Partnern in diesem Bereich und im Transportbereich gesucht.

Aus der Region DACH vertrauen derzeit schon seit Jahren die Partner Siegmann (Deutschland) GmbH, Gustav Mäuler GmbH & Co. KG, Moeller Internationale Spedition + Logistik GmbH, Grieshaber Logistics Group AG, Transneu Internationale Spedition GmbH, Borne Logistik und Speditionsgesellschaft mbH, Sachsenland Transport & Logistik GmbH und Nothegger Transport Logistik GmbH sowie BretaLita UAB im Baltikum, einige mit mehreren Standorten, auf ASTRE.

ASTRE in Zahlen:

383 Standorte in Europa | 3.400.000 m2 Lagerfläche | 27.000 Fahrzeugeinheiten | 160 Mitgliederunternehmen |20.000 Mitarbeiter |3.300.000.000 € Umsatz

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASTRE DACH GmbH
Neuenburger Straße 21
79379 Müllheim
Telefon: +49 (176) 22720087
Telefax: +49 (7761) 9215-591
http://www.astre-dach.de

Ansprechpartner:
Johannes Huland
Medienbüro am Reichstag
E-Mail: johannes.huland@mar-berlin.de
Stefan Hensel
Pressesprecher
Telefon: +49 (30) 2061413037
E-Mail: stefan.hensel@mar-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel