Mit dem hydraulischen Abgleich kann die Effizienz einer Heizungsanlage schnell und ohne großen Aufwand deutlich verbessert werden. Über verschiedene Förderprogramme wird auch die Installation der intelligenten Einzelraumregelung „Fonterra Smart Control“ von Viega weiterhin unterstützt. Und zwar entweder durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert oder durch das BAFA bezuschusst. Das ist in jedem Fall lohnend, denn je nach Programm und erreichter Energieeffizienz sind bis zu 45 Prozent der Gesamtmaßnahme förderfähig.

Anträge auf Förderung müssen immer gestellt werden, bevor eine neue Heizung bzw. Wärmeverteilung installiert oder eine alte saniert wird. Zudem empfiehlt es sich, die Förderkonditionen und -bedingungen immer aktuell im Internet unter kfw.de bzw. bafa.de zu überprüfen. Hintergrund ist die Bündelung der vier bestehenden Förderprogramme mit ihren insgesamt zehn Teilprogrammen ab 2021 in der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG). Dadurch wird es im Laufe dieses Jahres Veränderungen bei der Beantragung und Zuteilung der Fördermittel geben.


Automatisch funktionierend und komfortabel nutzbar

„Fonterra Smart Control“ ist ideal geeignet, um auch bestehende Wärme­verteil­systeme hydraulisch zu optimieren: Im Gegensatz zu konventionellen Durchflussmengenbegrenzern nutzt das Viega-Regelsystem die Temperatur­differenz aus Vor- und Rücklauf als Steuergröße, um darüber die Volumen­ströme in den einzelnen Heizkreisen automatisch auf den jeweiligen Bedarf abzustimmen. Das funktioniert selbst dann, wenn die exakte Heizkreislänge nicht bekannt ist. Außerdem werden auch externe Wärmeeinträge, beispielsweise durch bodentiefe Fenster an einem sonnigen Wintertag, entsprechend berücksichtigt.

Die Installation des Systems „Fonterra Smart Control“ ist denkbar einfach. Am zentralen Verteiler müssen lediglich neue Stellantriebe und Temperatur­messstellen mit Aktormodulen sowie die Basiseinheit mit ihrer Regelungs­intelligenz installiert werden. Per Funk kommuniziert diese Einheit mit den Raumthermostaten, sodass in jedem Zimmer immer Wohlfühlklima herrscht.

Ein zusätzlicher Komfortgewinn ist für den Endkunden bei „Fonterra Smart Control“ die Einstellbarkeit der Raumtemperatur und weiterer Parameter per Bediensoftware über das Internet. So kann zum Beispiel schon aus der Ferne die Wunschtemperatur eingestellt werden. Ebenfalls möglich ist eine Sprach­steuerung über Amazon Alexa® * oder Google Assistant™**.

Bis 45 Prozent Förderung

Für die bis zu 45-prozentige Förderung der Installation von „Fonterra Smart Control“ wird lediglich der Nachweis des hydraulischen Abgleichs durch das entsprechende VdZ-Formular nach Verfahren A oder B benötigt. Das überschlägige Verfahren A dürfte dabei besonders für Anlagen im Bestand genutzt werden. Für die Auslegung von Neuanlagen und damit das Verfahren B bietet Viega zusätzliche Unter­stützung über die Berechnungssoftware „Viptool“ an.

Mehr Informationen dazu und zu den Fördermöglichkeiten gibt es unter viega.de/smart-control.

* Amazon Alexa® ist eine eingetragene Marke von Amazon Technologies, Inc.

** Google Assistant™ ist eine Marke von Google LLC.

Über die Viega GmbH & Co. KG

Über 4.700 Mitarbeiter beschäftigt die Viega Gruppe heute weltweit und gehört zu den führenden Herstellern von Installationstechnik für Sanitär und Heizung. An zehn Standorten wird am nachhaltigen Viega Erfolg gearbeitet. Die Produktion konzentriert sich in vier deutschen Werken. Spezielle Lösungen für die jeweiligen lokalen Märkte entstehen in McPherson/USA, Wuxi/China sowie Sanand/Indien. Die Installationstechnik als Kernkompetenz wirkt dabei konstant als Wachstumsmotor. Neben Rohrleitungssystemen gehört zum Produktprogramm Vorwand- und Entwässerungstechnik. Das Sortiment umfasst rund 17.000 Artikel, die nahezu überall zum Einsatz kommen: in der Gebäudetechnik ebenso wie in der Versorgungswirtschaft oder im industriellen Anlagen- und Schiffbau.

1899 erfolgte die Gründung des Familienunternehmens in Attendorn. Bereits in den 60er Jahren wurden die Weichen für die Internationalisierung gestellt. Heute kommen Produkte der Marke Viega weltweit zum Einsatz. Der Vertrieb erfolgt überwiegend durch eigene Vertriebsorganisationen in den jeweiligen Märkten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Viega GmbH & Co. KG
Viega Platz 1
57439 Attendorn
Telefon: +49 (2722) 61-0
Telefax: +49 (2722) 61-1415
http://www.viega.de

Ansprechpartner:
Juliane Hummeltenberg
Telefon: +49 (2722) 61-1962
E-Mail: Juliane.Hummeltenberg@viega.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel