Silber ist nicht nur eine reine Geldanlage, sondern auch für die Industrie immens wichtig. Aus diesem Grund hat eine positive Wertentwicklung des Silbers eine große Zukunft.

(Siehe Bild 2)


2020 hat der Silberpreis alle anderen Edelmetalle in den Schatten gestellt. Wie der obige Chart zeigt, konnte Silber (+47,61 %) viel stärker als bespielsweise Palladium (+25,36 %), Gold (+24,88 %) oder Platin (+10,93 %) ansteigen. Doch auch im Vergleich mit anderen Rohstoffen konnte Silber letztes Jahr die mit Abstand beste Performance erzielen:

(Siehe Bild 3)

Quelle: VisualCapitalist

Die riesigen Staatsschulden weltweit, die negativen Anleihe-Renditen sowie drohende Inflation und Marktturbulenzen können den Goldpreis 2021 erneut um 20 % ansteigen lassen, so der unabhängige Analyst Ross Norman. Analysten sehen die Doppelfunktion von Silber als Währungs- und Industriemetall als Garant dafür, dass es stärker als Gold ansteigen wird; insbesondere wenn das Wirtschaftswachstum dieses Jahr wieder in Schwung kommen sollte und Joe Biden seine Billionen-Dollar-schweren „Clean Energy“-Pläne in die Realität umsetzt.

Die einzigartigen Eigenschaften von Silber (u.a. höchste thermische und elektrische Leitfähigkeit von allen Metallen) haben es zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Solarpanelen, Windkraftanlagen und Elektrofahrzeugen gemacht. Laut Schätzungen vom Silver Institute werden in einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zwischen 0,5 und 0,9 Unzen Silber (15-28 g) verbaut. Doch in Hybrid- und vor allem in Elektrofahrzeugen kommen mehr als 3 Unzen Silber zum Einsatz. Die Silbernachfrage aus der Automobilindustrie soll 2021 nach Einschätzungen im Vergleich zum Vorjahr stark wachsen und nach konservativer Kalkulation auf 61 Mio. Unzen (1900 t) ansteigen. Bis 2025 soll diese Nachfrage um mehr als 44 % anwachsen und 88 Mio. Unzen (2700 t) erreichen. Zum Vergleich: Für 2021 wird eine Silbernachfrage von 98 Mio. Unzen (3000 t) von der Photovoltaikindustrie erwartet. Diese Schätzungen beinhalten jedoch noch nicht die Pläne von Joe Biden, 7.800 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien und ein sauberes Energienetzwerk zu investieren, wofür die Solar- und Windkraftkapazitäten ausgebaut werden sollen.

(Siehe Bild 4)

Der Silberexperte David Morgan sieht keine schnelle Wirtschaftserholung, weswegen Investoren jedoch verstärkt physische Edelmetalle kaufen würden. Er sieht Silber am Anfang eines mehrjährigen Aufwärtstrends, da es noch immer stark unterbewertet sei. Sein diesjähriges Preisziel liegt bei mindestens $40 pro Unze.

Der Silber-Bullenmarkt hat gerade erst begonnen, schrieb Bloomberg Intelligence Ende letzten Jahres und sagt einen langfristigen Aufwärtstrend voraus. Denn Silber sei das „Hauptmetall“, das von der Elektrifizierung und Geldmengenausweitung profitieren wird. Im Laufe des Jahres 2021 wird der Silberpreis ein neues Allzeithoch erreichen, so Mike McGlone (Senior Commodity Strategist bei Bloomberg Intelligence). Das Allzeithoch aus dem Jahr 2011/2012 lag bei $50, sodass eine Verdoppelung des Silberpreises bis Ende 2021 nicht überraschen sollte. Er sieht Siber als „leveraged to gold“, also gehebelt zum Goldpreis, was bedeutet, dass Silber viel stärker als Gold ansteigen wird.

Schaut man sich den aktuellen Silber-Bullenmarkt im Vergleich mit vergangenen Aufwärtstrends an, so wird deutlich, dass sich Silber erst am Anfang einer neuen, mehrjährigen Hausse befindet und dass die starken Preisanstiege noch bevorstehen:

(Siehe Bild 5)

Quelle: Katusa Research

Dies ist auch der hohen Nachfrage in der Industrie, explizit der Autoindustrie als großer Player, aufgrund der Herstellung von Elektrofahrzeugen zu verdanken. Je mehr E-Autos also in Zukunft produziert werden, desto gesicherter ist folglich der Wertanstieg des Silberpreises. Hinzu kommt der massive Ausbau an erneuerbare Energiequellen weltweit, allen voran Solar- und Windkraft, womit die Silber-Nachfrage in den kommenden Jahren stark ansteigen sollte.

LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL: 

https://elementum.de/bedeutung-silber-auf-den-automobilmarkt/

Über die Elementum International AG

Unsere Erfahrung im Edelmetall- und Finanzmarkt führte im Jahr 2007 zur Gründung der Elementum – Ihrem kompetenten Partner für Investitionen (Ein- und Verkauf) in physischen Edelmetallen. Seither erblickten in ganz Europa 5 eigenständige Elementum-Unternehmen das Licht der Edelmetall-Welt in der Schweiz, Deutschland, Slowenien, Kroatien und Portugal. Weitere Länder befinden sich derzeit im Aufbau. 

Die in der Schweiz ansässige Elementum International AG ist ausschließlich auf die Lagerung von Edelmetallen in der Schweiz spezialisiert und führt demnach keine Beratung und auch keinen Handel mit Edelmetallen oder sonstigen Waren durch. Bitte wenden Sie sich an die nationalen Elementum-Unternehmen, um Informationen über den physischen Edelmetall-Kauf und -Verkauf sowie die anschließende Einlagerung im St. Gotthard Hochsicherheitslager zu erhalten.

In den Zentralalpen der Schweiz befindet sich im St. Gotthard-Gebirgsmassiv ein modernes Hochsicherheitslager, in dessen Tresorräumen wir die Edelmetalle unserer Kunden lagern. Nachdem die Bunkeranlagen ursprünglich zum Schutz während dem 2. Weltkrieg gebaut und später von der Schweizer Nationalbank und Regierung genutzt wurde, sind diese seit Jahren in Privatbesitz und sind mit modernsten Sicherheitsstandards ausgestattet. Die kugel- und explosionssichere Tresoranlage besitzt den Status eines "Offenen Zollfreilagers", was bedeutet, dass eine etwaige Mehrwertsteuer (v.a. beim Silberkauf) erst bei der Entnahme durch den Kunden an den Zoll abgeführt werden muss.

Verwaltungsrat: Prof. Dr. Philipp Bagus (Präsident), Thorsten Schulte (Mitglied), Dimitri Speck (Mitglied), Manfred Batliner (Mitglied und Vizepräsident).

Weitere Informationen:
https://www.elementum-international.ch
https://elementum.de
https://elementumvision.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elementum International AG
Via Casti 41
CH7151 Schluein
Telefon: +41815110523
Telefax: +41815110524
http://www.elementum.international.ch

Ansprechpartner:
Stephan Bogner
Geschäftsführer
Telefon: +41815110523
Fax: +41815110524
E-Mail: info@elementum-international.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel