Seit Jahresbeginn 2021 verstärkt Christoph Schubert (40) als Assoziierter Partner die 2018 gegründete Boutique-Kanzlei consignum Rechtsanwälte. consignum ist darauf spezialisiert, insolvenzspezifische Ansprüche wie Rückgewähransprüche aus Insolvenzanfechtung, Organhaftung und angrenzende Ansprüche zu ermitteln, geltend zu machen und gerichtlich durchzusetzen.

„Wir verzeichnen bereits eine erheblich gestiegene Nachfrage von Insolvenzverwaltern nach einer umfassenden Ermittlung und effizienten Durchsetzung von Anfechtungsansprüchen. Christoph Schubert verstärkt unsere Prozessabteilung in Köln mit seiner langjährigen Berufserfahrung in diesem Bereich und erweitert unsere Expertise bei consignum sowohl hinsichtlich rechtsgebietsübergreifender Konfliktlösung als auch bezüglich der Finanzierungsmöglichkeiten von Klagen“, begrüßt Gründungspartne- rin Dorothea Basler (46) den Neuzugang.


„Offensichtlich stehen wir am Beginn einer Insolvenzwelle, die neben den klassischen Insolvenzanfechtungsansprüchen eine Vielzahl von Streitigkeiten aus ganz unterschiedlichen Rechtsbereichen mit sich bringen wird“, erläutert Schubert, der sich bereits 2010 bei GÖRG in Köln auf komplexe Rechtsstreitigkeiten fokussierte. „Neben einigen spektakulären Großinsolvenzen wird es vor allem eine Vielzahl kleiner Unternehmen treffen, insbesondere in der Gastronomie und im Einzelhandel. In diesen Insolvenzen wird es anfangs nur geringe Insolvenzmassen geben, so dass es dort ganz besonders auf eine effektive und kostenoptimierte Anspruchsverfolgung ankommt, um die Gläubiger bestmöglich zu befriedigen. Dafür entwickelt das Team von consignum laufend neue Lösungen.“

consignum Gründungspartner Dr. Martin Wigand (40), der sich am Standort Frankfurt a. M. mit seinem Team auf eine umfassende Ermittlung von Anfechtungsansprüchen in Insolvenzverfahren jeder Größe konzentriert und diese mittels ausgefeilter IT- und Softwaresysteme wirkungsvoll für Insolvenzverwalter aufbereitet, ergänzt: „consignum hat seit unserem Zusammenschluss im Jahr 2018 in vielen Verfahren dazu beigetragen, die Insolvenzquote maßgeblich zu erhöhen .und ist für die absehbaren wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie gut aufgestellt, um Insolvenzverwalter weiterhin umfassend zu unterstützen“.

Zu Christoph Schubert

Zuletzt führte Schubert als Managing Director Dispute Resolution die Praxisgruppe D&O-Haftung und Insolvenzrecht des Prozessfinanzierers FORIS AG. Dort leitete er auch den internen Finanzierungsausschuss, der über die Finanzierung von Klagen entscheidet und war als head of innovation für die Entwicklung neuer Finanzierungsprodukte verantwortlich.

Als Counsel bei DLA Piper beschäftigte er sich zuvor hauptsächlich mit Organhaftung und D&O- Versicherungsrecht.

Schubert begann seine Karriere 2010 bei GÖRG und spezialisierte sich von Beginn an auf Prozessführung und Konfliktlösung, meist im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren, Organhaftungsfällen und gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen.

Als ausgebildeter Wirtschaftsmediator kennt Schubert zudem alternative Wege der Konfliktlösung, um langwierige Gerichtsprozesse zu vermeiden.

Über consignum

consignum Rechtsanwälte Wigand Basler PartGmbB wurde im März 2018 durch den Zusammenschluss der Rechtsanwälte Dorothea Basler und Dr. Martin Wigand mit dem Ziel gegründet, die Ermittlung und Durchsetzung insolvenzrechtlicher Ansprüche im Interesse der Gläubiger zu optimieren.

Seitdem übernimmt consignum für viele Insolvenzverwalter im gesamten Bundesgebiet sämtliche Arbeitsschritte zur hocheffizienten Durchsetzung von Anfechtungsansprüchen aus einer Hand, beginnend mit der Digitalisierung sämtlicher Geschäftsunterlagen, der umfassenden Anspruchsermittlung mithilfe von Software-Algorithmen bis hin zur gerichtlichen Durchsetzung .

Darüber hinaus berät consignum Insolvenzverwalter und Unternehmen zu allen Fragen des Insolvenzrechts, der Organhaftung sowie angrenzenden gesellschaftsrechtlichen Themen.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thomas SCHULZ
Hospeltstraße 32
50825 Köln-Ehrenfeld
Telefon: +49 (171) 8686-482
Telefax: +4932223383299
http://www.tsc-komm.de

Ansprechpartner:
Thomas Schulz
tsc.komm I kommunikation meistern
Telefon: +49 (171) 8686482
Fax: +4932223383299
E-Mail: tsc@tsc-komm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel