.

— Rechtssicher einsetzbare Cloud-Lösung für die Fiskalisierung
— Fiskal Cloud seit Monaten erfolgreich im Betrieb


Die gemeinsam mit D-TRUST, einem Unternehmen der Bundesdruckerei–Gruppe, entwickelte Lösung Fiskal Cloud der DF Deutsche Fiskal GmbH wurde bereits Ende September 2020 als erste und bislang einzige Cloud-Lösung vom BSI zertifiziert. Auf Grund von weiteren Vorgaben seitens des BSI wurde eine Rezertifizierung notwendig, die jetzt planmäßig erreicht worden ist. Damit steht dem Handel und anderen Branchen eine moderne und zukunftsfähige Cloud-Lösung zur Verfügung, die zertifiziert und rechtssicher einsetzbar ist.

Da die Schnittstelle der Deutschen Fiskal sehr schnell und mit wenig Aufwand anzubinden ist, können auch Unternehmen, die sich bislang noch nicht für die Fiskal Cloud entschieden haben, immer noch innerhalb der gesetzlichen Frist auf eine Cloud-Lösung setzen. Zur Unterstützung bietet die Deutsche Fiskal deshalb gegenwärtig spezielle Consulting-Pakete für den schnellen Umstieg an.

Die Fiskal Cloud läuft seit fast drei Monaten im Regelbetrieb und hat bereits mehrere hundert Kunden, darunter einige der größten deutschen Einzelhändler, auf das System aufgeschaltet. Dabei werden täglich mehrere Millionen Transaktionen signiert. Diese Zahl wird sich mit dem Aufschalten aller Kundensysteme bis zum 31. März weiter deutlich steigern.

Mit der modernen Cloud-Lösung der Deutschen Fiskal können Händler und andere von der Kassensicherungsverordnung betroffene Unternehmen es vermeiden, jedes einzelne Gerät mit einer speziellen, zusätzlichen Hardware auszustatten. Gleichzeitig können geänderte gesetzliche Vorgaben zentral in der Cloud umgesetzt werden. Zahlreiche große Einzelhändler und Betreiber großvolumiger Installationen in anderen Bereichen haben sich von Anfang an auf eine Cloud-Lösung fokussiert, da sie hardwarebasierte Lösungen mit ihrem großen Aufwand und den diversen Laufzeiten vermeiden wollten. Dementsprechend haben sich viele große Filialunternehmen, darunter nahezu alle Kunden der Muttergesellschaft GK Software sowie der AWEK, für die Deutsche Fiskal entschieden.

Die Deutsche Fiskal bietet mit Fiskal Cloud offline zusätzlich eine Hybrid-Variante an, die einen Mischbetrieb zwischen online an die Fiskal-Cloud angeschlossenen sowie überwiegend offline betriebenen Systemen ermöglicht. Damit können auch Sondersituationen ohne permanente Online-Anbindung umgesetzt werden. Mit dem Fiskal Cloud Archiv hat die Deutsche Fiskal zudem eine Lösung für die rechtskonforme Speicherung der Daten im Angebot.

Über die Deutsche Fiskal:

Die Deutsche Fiskal wurde im März 2019 als 100-prozentige Tochter der GK Software SE gegründet und ist ausschließlich auf das Thema Fiskalisierung fokussiert. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat gemeinsam mit der D-Trust, einem Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe, eine Cloud-Lösung für die Umsetzung der Fiskalisierung in Deutschland entwickelt. Diese steht allen Anbietern von Aufzeichnungssystemen zur Verfügung und kann sehr flexibel über offene Schnittstellen eingebunden werden. Die Deutsche Fiskal bietet zusätzlich auch eine hybride Lösung an, um auch in Umgebungen ohne permanente Online-Verbindung von den Vorteilen einer zentralen Anwendung profitieren zu können. Mit dem Cloud Archiv bietet die Deutsche Fiskal zudem eine rechtskonforme und vollintegrierte Archiv-Lösung, mit der die Fiskal Cloud Daten in ein Langzeitarchiv überführt werden können.  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.de

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel