Im Rennen um die besten Preise für Photovoltaik mischt im laufenden Jahr als erstes Land Saudi-Arabien das Feld auf: Im Zuge der zweiten Ausschreibung wurden Stromverträge für insgesamt 3.600 Megawatt unterzeichnet. Der Preis pro Kilowattstunde sauberer Energie liegt bei rekordverdächtigen 1,04 Cent.

Das Land, das dank seiner Ölexporte als eines der reichsten Länder der Welt gilt, steigt also in das Wetteifern um den günstigsten Photovoltaikstrom weltweit ein. Mitte 2020 glaubte man mit 1,3 Dollarcent pro Kilowattstunde in Abu Dhabi bereits an ein Rekordtief – zumindest, bis im September: Portugal konnte im Zuge einer weiteren Ausschreibung diesen Wert noch einmal unterbieten und eröffnet mit 1,114 Cent die Preisschlacht.

Weltweite Preisschlacht

Bereits zum dritten Mal innerhalb der letzten 12 Monate werden Strompreise publik, die man kaum begreifen kann. Aktueller Spitzenreiter in der Preisgestaltung ist das Königreich Saudi-Arabien – einst bekannt für seine hohen Ölexporte. Das bringt auch die international tätige Sun Contracting AG dazu, zu staunen. Der Sinkflug der Modul- und Wechselrichterpreise mag beendet sein – jener des fertigen Produktes, genannt Strom, noch lange nicht.

Kein Plateau in Sicht

Das Ende der Fahnenstange ist bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen noch lange nicht erreicht, wie es scheint. Nicht nur die Preisgestaltung für Großprojekte weltweit bestätigt das. Auch bei der Sun Contracting Unternehmensgruppe geht der Trend seit Beginn der elfjährigen Unternehmensgeschichte stetig bergauf. Bis zum Ende des vergangenen Jahres konnte man alleine am deutschen Photovoltaikmarkt, dem Markt, mit dem meisten Potential, über 58 Megawattpeak Photovoltaikleistung zubauen. Und das, obwohl man mit der operativen Tätigkeit in Deutschland erst Anfang 2019 begann.

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als elf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit Photovoltaik Contracting sehr erfolgreich. Mit derzeit 86,4 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung in vier Ländern zählt die Sun Contracting AG zu den größten Photovoltaikunternehmen Europas. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch als Emittentin nachhaltiger Investments bekannt. Aktuell liegen, neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für österreichische Investoren, vier Anleihen der Gesellschaft zur Zeichnung auf. Alle vier Anleihen sind in insgesamt 15 europäischen Ländern notifiziert und daher auch in diesen Ländern zeichenbar. Gezeichnet werden kann bis Herbst 2021 online, direkt bei der Emittentin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 44 55 100 40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel