Die fox e-mobility AG (ISIN DE000A2NB551), ein europäisches Elektrofahrzeugunternehmen, das auf die Produktion, Vermarktung und Entwicklung kompakter Elektroautos im unteren Preissegment für den individuellen Personenverkehr und logistische Anwendungen spezialisiert ist, gibt ihre endgültigen und testierten Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2020 (zum 31. Dezember) bekannt.

Das Geschäftsjahr bildet den Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 für die beiden Konzerngesellschaften Fox Automotive Switzerland AG und Catinum AG ab. Am 7. Dezember des vergangenen Jahres entstand der neue Konzern, die fox e-mobility AG, durch Einbringung der Fox Automotive Switzerland AG in die Catinum AG. Im Zuge dieses sogenannten „Reverse Merger“ wurde am 22. Dezember 2020 auch das Börsenlisting der fox e-mobility AG realisiert. Die Konsolidierung wurde zum 31. Dezember 2020 erstmalig durchgeführt.

In Ergänzung der vorläufigen Eckdaten, die bereits am 15. Juni veröffentlicht wurden, wurde eine eigene Gewinn- und Verlustrechnung erstellt. Die fox e-mobility AG verfügte allerdings im Geschäftsjahr 2020 noch über keinen Umsatz. Es fielen im Wesentlichen Aufwendungen im Zusammenhang mit der Etablierung des Geschäftsbetriebs und dem „Reverse Merger“ an. Als Konzern-Jahresergebnis ergab sich somit ein Verlust in Höhe von rund EUR 0,3 Mio.

Das Eigenkapital von fox e-mobility belief sich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2020 auf EUR 100,4 Mio. Die Bilanzsumme beträgt EUR 108,6 Mio. Es liegen keine kurz- oder langfristigen finanziellen Verbindlichkeiten gegenüber Banken oder sonstigen Kreditgebern vor. Sämtliche Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 5,0 Mio. bestehen gegenüber Gesellschaftern, aus Lieferungen und Leistungen und Ähnlichem. Passive latente Steuern in Höhe von EUR 2,9 Mio. ergeben sich durch die Zugangswerte im Eigenkapital. Rückstellungen beliefen sich auf EUR 0,3 Mio.

Der vollständige Jahresabschluss sowie der Geschäftsbericht für das Jahr 2020 stehen auf der Internetseite der Gesellschaft im Bereich „Investoren“ (https://fox-em.com/de/finanzberichte/) zur Verfügung.

Für die weitere positive Geschäftsentwicklung sieht sich die fox e-mobility AG gut aufgestellt. Mit ihrem 3-Säulen-Geschäftsmodell kombiniert fox e-mobility Erlöse aus Fahrzeugverkäufen in Europa mit Lizenzeinnahmen der außereuropäischen Märkte und den Umsätzen aus dem Verkauf von CO2-Credits. Erste Schritte zur Finanzierung der Entwicklung der MIA 2.0 wurden bereits im laufenden Jahr 2021 getätigt: Eine erste Tranche über EUR 3,0 Mio. der EUR 25,0 Mio. Pflichtwandelanleihe wurde bereits gezogen sowie die Kapitalerhöhung über nominal EUR 1,0 Mio., die vom Management gezeichnet wurde und liquide Mittel in Höhe von EUR 2,0 Mio. sicherte. Die Schwerpunkte für den Verlauf des Jahres liegen auf der weiteren Fahrzeugentwicklung und den nächsten Finanzierungsschritten.

Über die fox e-mobility AG

Die fox e-mobility AG ist ein europäisches Elektrofahrzeugunternehmen, das sich auf die Produktion, Vermarktung und Weiterentwicklung kompakter Elektroautos im unteren Preissegment für den individuellen Personenverkehr und gewerbliche Anwendungen für Logistik und Lieferdienste spezialisiert hat. Die neue Modellreihe der MIA 2.0 soll in Europa in Zusammenarbeit mit namhaften Zulieferern der Elektro- und Automobilindustrie hergestellt werden. Das Managementteam besteht aus erfahrenen Managern und Ingenieuren der weltweit größten Automobilkonzerne, die über fundiertes Fachwissen und ein umfassendes Netzwerk für Elektromobilität verfügen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.fox-em.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

fox e-mobility AG
Barer Straße 7
80333 München
Telefon: +49 (89) 545438-813
http://www.fox-em.com

Ansprechpartner:
Dr. Walter Glogauer
fox e-mobility AG
Telefon: +49 (8806) 95483
E-Mail: w.glogauer@glogauer.de
Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
Telefon: +49 (40) 609186-65
E-Mail: fox@kirchhoff.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel