Die neue Generation Sicherheitsentlüftungsventile der Serie VP-X536 von SMC sind in der Lage, mit einem integrierten Sicherheitsschalter die Position des Ventilschiebers zu erkennen. Gleichzeitig erfüllen sie die Kriterien für „sicheres Entlüften“ der aktuell gültigen Maschinen­richtlinie 2006/42/EG Artikel 2c und gelten damit als Sicherheitsbauteile. Die 3/2-Wege-Ventile erfüllen die Vorgaben der EN ISO 13849 und sind bis Kategorie 2 einsetzbar. Die neuen Entlüftungsventile der Serie VP-X536 sind für alle Hersteller interessant, deren Maschinen in Branchen eingesetzt werden, in denen die EN ISO 13849 zu beachten ist. Als typische Anwendungen sind die Verpackungs- oder Montage­maschinen der Druck- oder Lebensmittelindustrie zu nennen sowie alle Einsatzfälle, in denen Maschinen für Wartungszwecke sicher entlüftet werden müssen.

Hält bis zu 10 Millionen Zyklen

Die Sicherheitsentlüftungsventile der Serie VP-X536 sind mit einem Sicherheitsschalter ausgestattet, der durch die direkte Übertragung der Bewegung die Abweichungen zwischen Eingangssignal und tatsächlicher Stellung des Ventilschiebers erkennt. Der Diagnosedeckungs­grad liegt bei 99 Prozent. Die robuste Konstruktion ist äußerst langlebig. Somit ist eine Lebensdauer bis zu 10 Millionen Zyklen erreichbar. Eine weitere Besonderheit der neuen Entlüftungsventile ist die Federrückstellung des Ventilschiebers. Sie sorgt dafür, dass immer die Entlüftungsposition erreicht wird – unabhängig vom Betriebsdruck.


2 Modelle in unterschiedlicher Größe

Neben der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erfüllen die neuen Sicherheitsentlüftungsventile der Serie VP-X536 ebenfalls die Normen EN ISO 13849-1 und 13849-2 2008, EN ISO 4414:2010 sowie CE, UL und RoHS. Als Schutzart gibt SMC IP65 an. Aktuell umfasst das Programm zwei Modelle: Eine Variante mit 3/8 Zoll-Anschluss für einen Durchfluss von bis zu 2.085 l/min sowie eine größere Variante mit einem 1/2 Zoll-Anschluss für Durchflüsse bis 3.600 l/min.

Kompetenz rund um die Maschinensicherheit

Die Maschinenrichtlinie zielt darauf ab, das Risiko für Menschen im Umgang mit Maschinen zu minimieren. Dazu gehört, dass pneumatische Systeme verlässlich entlüften, um eine Maschine sicher stillzusetzen. Bei fälligen Wartungsarbeiten im Gefahrenbereich ist ein unerwartetes Anlaufen zu verhindern. Die Ventile der Serien VP-X536, ebenso wie die Serien VP-X538, VP-X555, VP-X585 und VG342-X87 von SMC bieten diese Sicherheitsfunktion. Das pneumatische System von Maschinen lässt sich dadurch sicher entlüften.

Wenn es um die sichere Konstruktion von Anlagen und Maschinen geht, unterstützt SMC Anlagenhersteller und Endnutzer gleich in dreifacher Hinsicht: Über den reinen Verkauf von Sicherheitskomponenten hinaus stellt SMC Betriebssicherheitsdaten ihrer Produkte wie etwa die B10/B10D– und MTTF/MTTFD-Werte sowie SISTEMA Daten bereit, und informiert außerdem über weitere, nach ISO 13849 validierte, Produkte.

Über die SMC Deutschland GmbH

Führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik – die SMC Deutschland GmbH bietet ein umfassendes Produktspektrum vom Ventil bis zum Temperiergerät mit mehr als 12.000 Basismodellen und über 700.000 Varianten für unter-schiedlichste Industriebranchen. Die innovativen Automatisierungslösungen des Unternehmens mit Sitz in Egelsbach bei Frankfurt am Main finden sich unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Photovoltaik-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie im Werkzeugmaschinenbau, der Robotik und der Automation. SMC erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 159 Millionen Euro und beschäftigt bundesweit mehr als 740 Mitarbeiter. Darüber hinaus steht allen Kunden ein flächendeckendes, kompetentes Service- und Vertriebsnetzwerk zur Seite.

Die SMC Deutschland GmbH gehört zur SMC Corporation, die in 83 Ländern weltweit mit über 31 Produktionsstätten vertreten ist. Der Weltmarktführer für pneumatische Automatisierungstechnik mit einem Marktanteil von 36 Prozent erzielte im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von rund 4,6 Milliarden Euro und beschäftigt global gut 19.680 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Telefon: +49 (6103) 402-0
Telefax: +49 (6103) 402-139
http://www.smc.de

Ansprechpartner:
Brigitte Martinez-Mendez
Marketing
Telefon: +49 (6103) 402-278
E-Mail: martinez-mendez.brigitte@smc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.