Die SEPAWA, einer der größten Kongresse für die Wasch- und Reinigungsmittel sowie Kosmetik- und Parfümerieindustrie in Europa, geht in diesem Jahr neue Wege: Die Messe wird zum digitalen Event. Auf der virtuellen SEPAWA-Plattform stellt BASF gemeinsam mit ihrer europäischen Distributionsgesellschaft BTC Europe vom 28. bis 30. Oktober nachhaltige Lösungen für Anwendungen in den Märkten Home Care, Industrial & Institutional Cleaning sowie Personal Care vor.

Performance-Differenzierung beim Waschen: Innovative Cellulase ergänzt Enzym-Portfolio Lavergy®


Enzyme sind wesentliche Bestandteile moderner Wasch- und Reinigungsmittelformulierungen. Mit Lavergy® C Bright 100 L profitieren Kunden künftig von den hervorragenden Eigenschaften der neuen Cellulase, um welche BASF ihre Enzymtechnologie ergänzt. In Kombination mit weiteren hochwertigen Inhaltsstoffen des BASF Home Care und I&I Portfolios verhindert Lavergy® C Bright 100 L eine Vergrauung von Textilien aus unterschiedlichsten Materialien. Zudem hat BASF ihre Lavergy® Pro-Typen weiterentwickelt. Formulierungen für Flüssigwaschmittel können mit Lavergy® Pro 106 LS sowie Lavergy® Pro 114 LS durch verbesserte Leistungsmerkmale überzeugen: Sie sorgen dafür, dass sich der Kunde auch bei niedriger Waschtemperatur an einer reinen Wäsche erfreuen kann.

Waschmittellösungen für eine empfindliche Haut

Von einem Waschmittel erwartet der Verbraucher in erster Linie eine saubere Wäsche. Da immer mehr Menschen an Allergien leiden, steigt die Nachfrage nach hautfreundlichen Waschmitteln, die gleichzeitig ein perfektes Waschergebnis liefern. BASF bietet jetzt Inhaltsstoffe für Waschmittel, welche hart gegen Flecken vorgehen und trotzdem sanft zur Haut sind. Die Waschmittellösung basiert auf einer Kombination von bewährten Inhaltsstoffen im Zusammenspiel mit biobasierten und umweltfreundlichen Produkten wie Trilon® M Max EcoBalanced, Glucopon® 600 CS UP, Texapon® N 70 MB sowie Plantatex® LLE. Sie sorgt für eine strahlend reine Wäsche – ohne Kompromisse bei der Waschleistung eingehen zu müssen.

Nachhaltige Lösung für maschinelle Geschirrspülreiniger

Moderne Spülmaschinentabs sollen nicht nur Schmutz entfernen und unschönen Kalk- und Schmutzbelägen auf dem Geschirr vorbeugen, sondern auch umwelt- und ressourcenschonend sein. BASF bietet Trilon® M Max EcoBalanced an, welches nach dem Prinzip der Biomassenbilanz produziert wird. Bei diesem Verfahren werden bereits zu Beginn des Produktionsprozesses fossile durch erneuerbare Rohstoffe wie Bio-Naphtha oder Biogas ersetzt. Das biomassenbilanzierte Trilon® M Max EcoBalanced wird nach dieser Methode zu 100 Prozent auf Basis erneuerbarer Rohstoffe produziert. Die neue Trilon® M-Generation der BASF ist damit schonend zur Umwelt, ohne dabei auf die gewohnt hohe Qualität zu verzichten.

BASF’s Care Creations® setzt auf naturbasierte Inhaltsstoffe

Auf der SEPAWA-Plattform präsentiert BASF’s Care Creations® eine Reihe an naturbasierten Inhaltsstoffen für Personal Care-Anwendungen. Außerdem nimmt sie die Themen Mikrobiom und Sonnenschutz in den Fokus.

Plantacare® – nachgewiesene Milde für Personal Care-Produkte

BASF blickt auf 25 Jahre in der Herstellung von Alkylpolyglycosiden (APG®s) in Europa zurück. Unter dem Handelsnamen Plantacare® bietet BASF die zu 100 Prozent pflanzlich-basierte APG-Linie im Care Creations®-Portfolio an. Die besonders milden Tenside auf Zuckerbasis können in zahlreichen Anwendungen zur Körperreinigung eingesetzt werden: von Duschgelen und Flüssigseifen über Shampoos, Gesichts- und Baby-Reinigungsprodukte bis hin zu Zahncremes und Feuchttüchern.

Als erster Anbieter in Europa hat BASF ihr komplettes APG-Sortiment sowie verwandte Produkte und Zusammensetzungen aus zertifizierten und nachhaltigen Rohstoffen auf Palmbasis entsprechend dem Massenbilanz-Lieferkettenmodell des Roundtable on Sustainable Pam Oil (RSPO) angeboten.

Plantacare ist für die Verwendung in Endprodukten geeignet, die gemäß den europäischen Umweltzeichen EU Ecolabel, Nordic Ecolabel und Bra Miljöval formuliert sind und ist zugelassen nach den Natur- und Biokosmetikstandards COSMOS und NATRUE. Es erfüllt zudem die Anforderungen der ISO-Norm 16128.

Lamesoft® Balance – natürliche Stabilisierung von Rinse-Off-Produkten

Mit Lamesoft® Balance hat BASF kürzlich ein Produkt auf den Markt gebracht, das zu 100 Prozent auf nachwachsenden Rohstoffen basiert und eine effiziente Stabilisierung von Reinigungsprodukten für Haut und Haare bietet. Durch seine strukturverbessernde Wirkung ermöglicht es, wachsbasierte Trübungsmittel in Rinse-Off-Anwendungen zu stabilisieren – auch in Formulierungen mit geringer Viskosität. In Endprodukten sorgt Lamesoft Balance für eine ansprechende, gleichmäßige Rheologie. Es ist leicht biologisch abbaubar und geeignet für Formulierungen von Naturkosmetikprodukten nach den COSMOS- und NATRUEStandards.

Scalposine™ – für eine gesunde Kopfhaut und mikrobielle Diversität

Die wachsende Urbanisierung setzt Haut und Haar zunehmend schädlichen Umwelteinflüssen aus; ein hektischer Lebensstil verursacht Stress. Diese Faktoren können eine Überproduktion von Talg auslösen und zu fettiger Kopfhaut und fettigem Haar führen. In einer Grundlagenstudie hat BASF die Zusammensetzung der Mikrobiota von gesunder und fettiger Kopfhaut verglichen, um herauszufinden, welche Spezies zur Erhaltung gesunder Kopfhaut beitragen. Der neue BASFWirkstoff Scalposine™ fördert die Besiedelung der Kopfhaut mit diesen Mikroorganismen und bringt so die Mikrobiota wieder in ein gesundes Gleichgewicht. Neben dem präbiotischen Effekt hemmt der auf dem Aminosäurederivat Sarkosin basierende Wirkstoff das Enzym 5-α-Reduktase, das bei der Talgsekretion eine entscheidende Rolle spielt. Die einmonatige Anwendung von 1 Prozent Scalposine in einer Haarmaske führte zu einer deutlichen Zunahme nutzbringender Bakterien und senkte mess- und wahrnehmbar die Fettigkeit der Kopfhaut.

EcoSun Pass – Umweltverträglichkeit von UV-Filtern ermitteln

Der EcoSun Pass von BASF’s Care Creations ist eine Methodik, die speziell für den Bereich Sonnenschutz entwickelt wurde und mit deren Hilfe die Umweltverträglichkeit von UV-Filtersystemen in Sonnenschutzmitteln unter Einbeziehung der jeweiligen Filtereffizienz überprüft werden kann. Der EcoSun Pass bewertet UV-Filter transparent auf Basis von international anerkannten Kriterien und beinhaltet acht verschiedene Parameter, von der biologischen Abbaubarkeit und aquatischen Toxizität bis hin zum Potenzial für endokrine Wirkung. Zudem berücksichtigt das System nicht nur Umweltfaktoren für einzelne UV-Filter, sondern erlaubt eine umfassende Umweltbewertung der Filtersysteme.

Erfahrungsaustausch

Experten der BASF haben interessante Online-Vorträge für das „Forum für Innovation“, das „Forum Cosmeticum“ sowie die „European Detergents Conference“ und die „Scientific Conference“ vorbereitet.

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com

Über BTC

Als Teil der BASF Gruppe gehört die BTC Europe GmbH zum führenden Chemie-Unternehmen der Welt: BASF – We create chemistry. Die BTC ist die europäische Vertriebsorganisation der BASF für Spezialchemikalien. Unsere Stärke liegt in unserem Industriewissen, basierend auf jahrelanger Erfahrung sowie unserer Nähe zu unseren Kunden. Mit elf regionalen Standorten und mehr als 500 Mitarbeitern europaweit liefert die BTC rund 6.000 Produkte an kleinere und mittelgroße Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Der Hauptsitz der BTC ist in Monheim am Rhein. Weitere Informationen zur BTC im Internet unter www.btc-europe.com.

Über die BASF AG

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 117.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2019 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BASF AG
Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 60-0
Telefax: +49 (621) 60-42525
http://www.basf-ag.de

Ansprechpartner:
Jasmin Haile
Market Communication Home Care and I&I Europe
Telefon: +49 (621) 60-48122
E-Mail: jasmin.haile@basf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel