Als eine der vielen Maßnahmen, die die luxemburgische Regierung ergriffen hat, um die Ausbreitung des hochansteckenden Virus zu stoppen und Einwohner und Arbeitnehmer zu schützen, beauftragte die Regierung die Agentur eSanté mit der Entwicklung einer telemedizinischen Plattform, die heute unter dem Namen „eConsult“ bekannt ist. Die Wagner-Gruppe und G-Core Labs wurden bei dem Projekt technische Partner.

Die telemedizinische Plattform eConsult ermöglicht es Patienten, eine Online-Konsultation mit ihrem Arzt, Zahnarzt oder ihrer Hebamme durchzuführen. Diese Konsultation kann per Audio oder Video erfolgen. Sie ermöglicht es Ärzten, Rezepte auszustellen und medizinische Dokumente und Testergebnisse sicher mit Patienten auszutauschen. Der Dienst ist mit allen gängigen Betriebssystemen und Geräten, einschließlich Smartphones, Tablets und Laptops, kompatibel.


„Angesichts der äußerst ansteckenden Natur des Virus mussten wir ein Mittel finden, um das Infektionsrisiko zu verringern und gleichzeitig Fachkräften die Möglichkeit zu geben, ihre Patienten zu behandeln und sich selbst zu schützen; daher haben wir beschlossen, eConsult einzurichten“, so Hervé Barge, Direktor der Agentur eSanté.

eConsult steht allen medizinischen Fachkräften und allen Einwohnern und Arbeitnehmern Luxemburgs frei zur Verfügung. Die Wagner-Gruppe fungierte als technischer Hauptberater des Projekts. Die Lösung wird vollständig und sicher in einer dedizierten Cloud-Umgebung gehostet, die von G-Core Labs in Zusammenarbeit mit der Wagner-Gruppe entwickelt wurde und sich im Tier IV EDH-Rechenzentrum in Luxemburg befindet.

Die Lösung ermöglicht es den Patienten, aus der Ferne eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung zu erhalten. Dies war während der ersten Welle der Pandemie besonders wichtig und wird so lange so bleiben, wie die Krise andauert.

„Niemand war auf eine solche Situation vorbereitet, es handelte sich sowohl um eine unglaubliche Herausforderung als auch um eine einmalige Gelegenheit. Unsere Teams arbeiteten rund um die Uhr und es gelang uns, eine voll funktionsfähige und sichere Lösung zu implementieren, die nun von Tausenden von Patienten und Fachleuten genutzt wird“, so André Reitenbach, CEO von G-Core Labs.

„Für uns war es wirklich wichtig, einen Partner zu haben, der über das nötige Fachwissen verfügt und sich voll in das Projekt einbringt. Darum haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit G-Core Labs entschieden", sagte David Celis von der Wagner-Gruppe.

Über G Core Labs S.A.

G-Core Labs ist ein weltweit führender Anbieter von Cloud und Edge-Lösungen für die Bereitstellung von Inhalten, Hosting und Sicherheit für jedes Unternehmen. Die Firma mit Hauptsitz in Luxemburg ist im Guinness Buch der Weltrekorde mit ihrer globalen Infrastruktur aufgeführt.

G-Core Labs bietet eine breite Auswahl an Dienstleistungen für die Unternehmen, die ihr Geschäft online ausweiten wollen. Die Services umfassen CDN, neue Medienplattform für schnelle und sichere Übertragungen von Medieninhalten, Schutz vor DDoS-Angriffen, Cloud und Content Storage.

G-CoreLabs schuf eine eigene globale Infrastruktur auf allen Kontinenten (über 500 Knotenpunkte in zuverlässigen Tier III-Rechenzentren). Das Portfolio von Kunden besteht aus dem führenden internationalen und regionalen Unternehmen aus Telekommunikation, Finanzen, Medien und Spieleentwickler einschl. Exitgames, Sandbox, g Portal, Nitrado und Wargaming (World of Tanks, World of Warships, World of Warplanes).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G Core Labs S.A.
Rue Albert Borschette
LL-1246 2А
Telefon: +352 (208) 81-085
http://gcorelabs.com

Ansprechpartner:
Kira Kurepina
Telefon: +352 (27) 868-396
E-Mail: kira.kurepina@gcorelabs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel