• Abdeckung aller Microsoft Azure Monitor Services für präzisere AI-basierte Antworten
  • Effizientere Implementierung und Betrieb von Cloud-Umgebungen  
  • Beschleunigte digitale Transformation

Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, erweitert seine Software-Intelligence-Plattform: Sie erfasst neu automatisch Metriken aller Services, die von Microsoft Azure Monitor, der Microsoft-Lösung zur Sammlung von Telemetriedaten aus Azure-Umgebungen, unterstützt werden. Durch die Kombination dieser Metriken mit den bereits von der Dynatrace®-Plattform gesammelten Daten erhalten Kunden noch präzisere Einblicke in ihre Azure- und Multi-Cloud-Umgebungen. Ergebnisse sind eine schnellere Akzeptanz der Cloud und eine effektivere digitale Transformation.

Mit dieser Erweiterung wird Dynatrace Metriken aus dem kompletten Satz von über 80 Azure Monitor Services erfassen, die sowohl die Workloads von Anwendungen und Microservices als auch infrastrukturbezogene Services umfassen. Das bedeutet, dass Metriken aus Services wie Azure HDInsight für Apache Hadoop, Spark und Kafka, Azure Container Instances für eine einfache Container-Bereitstellung und Azure Kubernetes Service jetzt automatisch mit den verteilten Tracing-, Log-, User Experience- und anderen Observability-Daten kombiniert werden, welche die Dynatrace-Plattform bereits verarbeitet. Mit diesem reichhaltigeren Datensatz von Azure können Smartcape® von Dynatrace, das die Full-Stack-Topologie eines Kunden kontinuierlich abbildet, und die Dynatrace AI-Engine Davis™ sofort eine breitere Palette von Problemen und Anomalien in Azure-Umgebungen identifizieren und priorisieren sowie noch präzisere Antworten liefern. Damit sparen Unternehmen Zeit, Geld und Ressourcen.


„Dynatrace wurde speziell für Cloud-Umgebungen wie Microsoft Azure entwickelt, wobei Automatisierung und Intelligenz Kernfunktionalitäten sind“, so Steve Tack, SVP Product Management, Dynatrace. „Während wir schon immer verteiltes Tracing und Einblicke auf Code-Ebene für Anwendungen bereitgestellt haben, die auf Azure laufen, ermöglicht die Erweiterung unserer Plattform zur Aufnahme sämtlicher Metriken von allen Azure Monitor Services den Kunden von Dynatrace und Azure, mehr Dienste in die Cloud zu migrieren sowie noch schneller, mit größerer Sicherheit und weniger Risiko zu transformieren.“

„Die Notwendigkeit einer schnelleren digitalen Transformation treibt Unternehmen dazu, ihre Investitionen in die Cloud-Native-Entwicklung mit Microsoft Azure zu erhöhen“, sagt Casey McGee, Vice President, Global ISV Sales, Microsoft. „Wir freuen uns, dass Dynatrace seine AI-gestützte Software-Intelligence-Plattform erweitert, um Metriken aus allen Azure Monitor Services aufzunehmen und so mehr Automatisierung und höhere Intelligenz zu ermöglichen. Beides sind entscheidende Kriterien für die Kunden bei der Transformation.“

Die neue Funktion von Dynatrace, Metriken aus allen Azure Monitor Services zu erfassen, wird innerhalb der nächsten 90 Tage verfügbar sein. Weitere Informationen über diese Erweiterungen der Dynatrace-Funktionen für Microsoft Azure finden Sie im Dynatrace-Blog oder in einer Dynatrace Power Demo.

Über die Dynatrace GmbH

Dynatrace liefert Software-Intelligenz, um die Cloud-Komplexität zu vereinfachen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Mit fortschrittlicher Observability, KI und vollständiger Automatisierung liefert unsere All-in-One-Plattform nicht nur Daten, sondern auch Antworten über die Performance von Anwendungen, die zugrunde liegende Infrastruktur und die Erfahrung aller User. Aus diesem Grund vertrauen viele der weltweit größten Unternehmen Dynatrace® bei der Modernisierung und Automatisierung des Cloud-Betriebs, der schnelleren Veröffentlichung besserer Software und der Bereitstellung konkurrenzloser digitaler Erfahrungen.

Neugierig darauf, wie Sie Ihre Cloud vereinfachen können? Gerne zeigen wir Ihnen wie. Laden Sie einfach unsere kostenlose 15-Tage-Testversion herunter.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Dynatrace Ihrem Unternehmen helfen kann, besuchen Sie unsere Webseite: https://www.dynatrace.com, unseren Blog und folgen Sie uns auf Twitter @dynatrace.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dynatrace GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
Telefon: +49 (89) 207042962
http://www.dynatrace.com

Ansprechpartner:
Michaela Wirz
Marketing
Telefon: +49 (89) 207042-962
E-Mail: Jacqueline.Bangert@dynatrace.com
Sandra Schwan
Fink & Fuchs AG
Telefon: +49 (89) 589787-16
E-Mail: sandra.schwan@finkfuchs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel