VMware präsentiert die Verfügbarkeit von VMware Blockchain, eine digitale Grundlage für Unternehmen, um geschäftliche Netzwerke aufzubauen und geschäftskritische dezentrale Anwendungen zu implementieren. Mit VMware Blockchain erhalten Unternehmen eine erweiterbare und skalierbare Enterprise Plattform, um Datensilos aufzulösen und Daten für einen sicheren, privaten und sofortigen Datenaustausch freizugeben.

Geschäftsprozesse basieren auf Daten und Arbeitsabläufen, bei denen wahrheitsgemäße und überprüfbare Angaben einen essentiellen Beitrag zum Funktionieren der Prozesse leisten. Zumeist sind solche Daten aber innerhalb von Unternehmensgrenzen separiert, wodurch ineffiziente und kostspielige Schritte zur Weitergabe und zum Abgleich dieser Daten nötig werden. Ein vertrauenswürdiges Multi-Party-Netzwerk ist erforderlich, um im Rahmen eines globalen Ökosystem auf Unternehmensebene die Integrität zu wahren, den Datenschutz zu ermöglichen und Verfügbarkeit zu bieten.


„Wir haben uns auf den Aufbau einer Enterprise Blockchain-Plattform konzentriert, die die strengsten Anforderungen der Finanzdienstleistungsbranche an Anwendungen und geschäftskritische verteilte Workloads erfüllt.“, so Brendon Howe, Vice President und General Manager Blockchain von VMware. „VMware Blockchain bietet Unternehmen die Enterprise-Funktionen, die sie im produktiven Einsatz benötigen, sowie die Flexibilität, sich an zukünftige Anforderungen im sich schnell entwickelnden Blockchain-Bereich anzupassen.“

VMware bringt seine branchenführenden Vorteile in die VMware Blockchain-Plattform ein, um Funktionen auf Enterprise-Niveau zu bieten, wie z.B.: Erweiterbarkeit, Sicherheit und Datenschutz, Performance und Skalierbarkeit. Unternehmen suchen nach ökosystemfreundlichen Lösungen, denen sie vertrauen können und bei denen der Datenschutz gewahrt bleibt. So können Arbeitsabläufe mit mehreren Beteiligten wesentlich effizienter gestaltet werden. VMware berücksichtigt hier auch die zentrale Bedeutung von Day-0 und Day-2-Operationen, damit Unternehmen ihre Blockchain-Lösungen in Produktion bringen können, und bietet eine umfassende Reihe von Betriebsfunktionen, wie einfache Bereitstellung, Überwachung, Verwaltung, Aufrüstbarkeit und erstklassigem Support.

Unternehmen sind bei der Abwicklung von Mehrparteien-Transaktionen auf Blockchain angewiesen. Deshalb ist die Wahl des Konsensmechanismus ein Schlüsselfaktor dafür, wie performant und skalierbar eine Blockchain-Plattform ist. Die skalierbare byzantinische Fehlertoleranz (Scalable Byzantine Fault Tolerance, SBFT) von VMware Blockchain ist eine von VMware Research entwickelte Konsensmaschine. Sie wurde konzipiert, um die Probleme der Skalierbarkeit und Performance von Blockchain-Lösungen zu lösen und gleichzeitig die Fehlertoleranz und die Abwehr böswilliger Angriffe zu gewährleisten. SBFT erhält das Vertrauen auch in dezentralen Strukturen aufrecht und unterstützt die kontinuierliche Governance in Mehrparteien-Netzwerken.

VMware Blockchain bietet als Enterprise Plattform für Mehrparteienprozesse den einzigartigen Vorteil einer Layer-Architektur, die das Ledger von der Smart Contract Sprache entkoppelt. VMware Blockchain unterstützt DAML, eine intelligente Open-Source-Vertragssprache, die vom VMware Blockchain-Technologiepartner Digital Asset entwickelt wurde. Die Plattformarchitektur von VMware Blockchain umfasst eine virtuelle, intelligente Smart Contract Execution Engine, mit der die Plattform einfach erweitert werden kann, um zusätzliche intelligente Vertragssprachen zu unterstützen.

Innerhalb der Finanzdienstleistungsbranche sowie in der produktions- und einzelhandelsgesteuerten Lieferkette und dem Gesundheitswesen ist eine Welle des Aufbaus neuer kritischer Infrastrukturen für Anwendungen im Gange. Hier werden Blockchain-Technologien genutzt, um Pain Points zu beheben, die bei abgekoppelten und isolierten Systemen auftreten. In Bezug auf Finanzdienstleistungsunternehmen führen Blockchain-Technologien zu einer radikalen Rationalisierung und Vereinfachung der Abläufe. So gelingt es Bankern, Brokern, Zahlungsanbietern und anderen Finanzinstituten, ihre Verarbeitungszeiten drastisch zu verkürzen und manuelle Prozesse oder eine redundante Nachrichtenübermittlung zu reduzieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Profit-Center zu errichten, die über Funktionen wie gleichzeitiger Handelsabrechnung sowie -abwicklung verfügen. VMware Blockchain ist mit Partnern wie Accenture und Digital Asset wegweisend für Kunden innerhalb des Finanzdienstleistungssektors.
 „Unsere Co-Innovation mit VMware Blockchain bietet eine neue Art der Geschäftsabwicklung, von der viele Branchen profitieren werden“, so Yuval Rooz, Co-Founder and CEO, Digital Asset. „VMware Blockchain bietet mit der Open-Source Vertragssprache DAML von Digital Asset Datenschutz für jegliche Teilnehmer desselben Workflows. Nun können sogar Konkurrenten vertrauensvoll und mit ausreichender Privatsphäre auf dem gleichen Distributed Ledger zusammenarbeiten.“

VMware und Digital Asset schlossen zudem Partnerschaften mit hoch innovativen Kunden wie Broadridge Financial Solutions und Australian Securities Exchange (ASX), welche eine robuste Technik der Enterprise-Klasse als Grundlage benötigen.

Als ein etabliertes globales Finanztechnologieunternehmen, das jährlich für tausende von Gegenparteien Transaktionen in Billionenhöhe von US Dollar abwickelt, erkannte Broadridge Financial Solutions den Bedarf einer Enterprise Blockchain-Plattform, um seine Distributed Ledger Technology Repurchase Agreement (DLT Repo) Lösung zu festigen. „Broadridge konzentriert sich auf die Entwicklung Blockchain-basierter Lösungen, um die Kapitalmarktinfrastruktur zu transformieren und unseren Kunden dabei zu helfen, betriebliche Effizienz zu erreichen sowie neue Möglichkeiten zu schaffen“, so Horacio Barakat, Head of DLT Repo, Broadridge Financial Solutions. „VMware Blockchain bietet uns eine Plattform für die Modellierung und Implementierung von Mehrparteienvereinbarungen auf einer Scalable Byzantine Fault Tolerant Plattform. Dies schafft eine einzigartige, gemeinsame und vertrauenswürdige Quelle der Wahrheit, welche die Automatisierung und Digitalisierung von Repo-Prozessen ermöglicht und den Abstimmungsaufwand reduziert.“

Als eine der zehn größten gelisteten Börsengruppen der Welt führt die ASX jeden Monat Millionen Transaktionen mit Hunderttausenden von Investoren aus, die sich allesamt auf ihre Infrastruktur verlassen. Um dem steigenden Transaktionsvolumen adäquat zu begegnen und einen sicheren Datenaustausch zu ermöglichen, der die Privatsphäre ihrer Kunden schützt, benötigte die ASX eine neue Lösung. „Die Kombination von VMware Blockchain mit der Expertise von Digital Asset bezüglich Smart Contracts und verteilter Ledger Technologie bildet die richtige Partnerschaft, um uns bei der Transformation und Modernisierung der Infrastruktur des australischen Finanzmarktes zu unterstützen“, so Dan Chesterman, Chief Information Officer, ASX. „Distributed Ledger Technology (DLT) kann Finanzdienstleistungsunternehmen dabei helfen, Daten zu transformieren, Privatsphäre und Vertraulichkeit zu wahren, sowie die in der Branche existierenden manuellen Prozesse zu beseitigen.

„Mehrparteiensysteme, unterstützt durch Blockchain, verändern die Art und Weise der Zusammenarbeit von Unternehmen, indem sie das wahre Potenzial von Daten in unserer digitalen Welt freisetzen. Es verändert Finanzdienstleistungen fundamental indem z.B. Transaktionen neu gedacht gedacht werden – von der Zahlung bis hin zur Post-Trade Verarbeitung“, so David Treat, Senior Managing Director, Global Blockchain and Multiparty Systems Lead, Accenture. „Mit der Nutzung der leistungsstarken Technologien von VMware und Digital Asset in Kombination  mit der umfassenden Branchenexpertise von Accenture stellen wir diese Fähigkeiten zur Verfügung, damit unsere Kunden neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln und gleichzeitig ihre Abläufe bei der Entwicklung, Verwaltung und Bereitstellung komplexer Multiparty Workflows rationalisieren können.“

Zusätzliche Nachweise

Über VMware Global, Inc

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Mobility, Netzwerk und Security ermöglichen mehr als 500.000 Unternehmenskunden weltweit eine dynamische und effiziente digitale Grundlage für deren geschäftliche Erfolge. Unterstützt werden sie dabei von dem weltweiten VMware-Partnernetzwerk, bestehend aus rund 75.000 Partnern. Das im kalifornischen Palo Alto ansässige Unternehmen setzt seit über 20 Jahren seine technologischen Innovationen sowohl für unternehmerische als auch soziale Belange ein. Die deutsche Geschäftsstelle von VMware befindet sich in München.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VMware Global, Inc
Willy-Brandt-Platz 2
81829 München
Telefon: +49 (89) 370617000
Telefax: +49 (89) 3706
http://www.vmware.com/

Ansprechpartner:
Maisberger GmbH
Telefon: +49 (89) 419599-28
E-Mail: vmware@maisberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel